• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Beaune Les Bouchertottes 2017 A. - F. Gros

Premier Cru AC

Beaune Les Bouchertottes 2017 A. - F. Gros

Beaune Les Bouchertottes 2017 A. - F. Gros
75cl
Produzent
Das schmucke Weingut A.F. Gros wurde 1988 von Anne-Francoise Gros in Pommard gegründet. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern bewirtschaftet sie verschiedene Lagen an der Côte de Nuits, darunter so klingende Appellationen wie Richbourg und Echézeaux. Die Weine widerspiegeln die Rebsorte Pinot Noir und die Herkunft auf elegante, tiefgründige Art und Weise.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Ausbau im Barriquefass, davon 30% Neuholzanteil.
Degustationsnotiz Nase
schönes Beerenbouquet, Erdbeeren, Cranberry, würzige Noten, dezent Unterholz und Röstaromen.
Degustationsnotiz Gaumen
mittlere Fülle am Gaumen, kräftiges Tannin, langanhaltender, beeriger Abgang.
Passt zu
deftige Fleischgerichte, Pasta mit Pilzen.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
30+ auf Lager
CHF
61.00
CHF 68.00
Bourgogne Rouge 2018 Méo-Camuzet

Cuvée Hémisphère Sud Bourgogne Côte-d'Or AOC

Bourgogne Rouge 2018 Méo-Camuzet

Bourgogne Rouge 2018 Méo-Camuzet
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
Vinifikation
Die Vinifikation erfolgt im Edelstahltank. Der Ausbau für 15 bis 18 Monate erfolgt in mehrheitlich neuen französischen Barriques.
Degustationsnotiz Nase
beerige Nase nach Himbeeren, Walderdbeeren, dazu leicht Unterholz, Trüffel.
Degustationsnotiz Gaumen
weicher, geschmeidiger Auftakt, schöne Balance, elegante Struktur mit feinkörnigem, saftigen Tannin.
Passt zu
Käse-/Fleischplatte, Hackbraten, sommerliche Pizza und Pasta.
30+ auf Lager
CHF
37.50
CHF 41.00
Chambertin 2011 Domaine David Duband

Grand Cru AOC

Chambertin 2011 Domaine David Duband

Chambertin 2011 Domaine David Duband
75cl
Produzent
David Duband ist einer der jungen Winzer Burgunds, die heute für das „neue Burgund“ stehen. Seine Weine sind bereits in ihrer Jugend abgerundet, ausbalanciert und enorm geschmeidig, rund und harmonisch. 1995 konnte David den kleinen Betrieb seines Vaters übernehmen, der die Trauben zeitlebens einer Genossenschafts-Kellerei verkauft hat. In seinen ersten Lehrjahren, als David damit begann, die Weine unter dem eigenen Namen zu vinifizieren, stand ihm Gilles Jayer-Gilles als Ratgeber zur Seite. Ähnlich diesem verwendete er einen hohen Anteil an neuen Barriquen bei der Verfeinerung seiner Pinots. Ein kleiner Teil der Trauben wird nicht entstielt, um den Weinen mehr Struktur zu geben. Pumpen werden nicht verwendet, ausschliesslich Gravitation verschiebt die Weine. Alle Weine von David Duband brillieren durch ihre komplexe, kraftvolle Art. Die Holznoten sind perfekt in die schöne Frucht eingebunden, es sind modern vinifizierte Burgunder der obersten Liga.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
6 auf Lager
CHF
334.00
Chambolle-Musigny Vieilles Vigne 2018 L. Michelot

Village AC

Chambolle-Musigny Vieilles Vigne 2018 L. Michelot

Chambolle-Musigny Vieilles Vigne 2018 L. Michelot
75cl
Produzent
Die Domaine Lignier-Michelot entspricht dem typischen Bild einer Burgunder Weinguts: kleine Parzellen, kleine Erträge, grossartige Weine. Die Rebberge in den verschiedenen Lagen um das Winzerdorf Morey-Saint-Denis werden seit 2010 biologisch und mit grösster Hingabe für die einzelnen Terroirs bewirtschaftet. Die Vinifikation erfolgt sehr behutsam und mit tiefem Respekt vor den Besonderheiten der einzelnen Lagen. Die Weine repräsentieren den einzigartigen Charakter jeder Lage auf eine verführerische, einnehmende Art und Weise.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
Vinifikation
Ausbau im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
verführerisches Beerenbouquet nach reifen Waldbeeren, Kirschen, dezent Unterholz und Röstaromen.
Degustationsnotiz Gaumen
weicher, verspielter Auftakt, filigran und elegante Struktur, das Tannin ist samtig eingebettet, das Finale endet langanhaltend und mit einem aromatischen Feuerwerk.
Passt zu
Kalbsgerichte, Morcheln, Trüffeln.
30+ auf Lager
CHF
59.00
CHF 68.00
Chapelle-Chambertin 2011 Perrot-Minot

Grand Cru AOC

Chapelle-Chambertin 2011 Perrot-Minot

Chapelle-Chambertin 2011 Perrot-Minot
75cl
Produzent
Selten hat ein Winzer im modernen Burgund zuvor einen ähnlich spektakulären Aufstieg erlebt wie Christophe Perrot-Minot. Als Christophe Anfang der 90er Jahre das Weingut seiner Familie übernahm, war die Entwicklung absolut nicht abzusehen. Obwohl die Domaine über Filetstücke in einigen der besten Lagen der Côte de Nuits verfügte, war der elterliche Betrieb nur eine mässig bekannte Domaine in Morey St. Denis. Dann begann Christophes an seiner Wein-Vision zu arbeiten und dies bedeutete: Penible handwerkliche Arbeit im Weinberg, ein hohes Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften, keine chemische Düngung, keine Pestizide, keine Fungizide, manuelle Bodenarbeit im Weinberg, keine Reinzuchthefen und jeder Arbeitsschritt ist dem Streben nach der bestmöglichen Qualität unterworfen. Auf der Domaine Perrot-Minot gibt es nicht nur einen Tisch zur Selektion, wie bei fast allen anderen Spitzenweingütern, sondern gleich deren zwei. Nachdem alle nicht optimal gereiften Beeren herausgepickt sind, lässt Christoph dann auch noch alle entweder zu grossen oder zu kleinen Beeren – auch wenn gesund - aussortieren. Die Erträge sind dementsprechend gering und bei den grossen Lagen sind 20 Hektoliter pro Hektar Standard. Das Resultat ist spektakulär: Christophes unfiltrierte und ungeschönte strotzen vor komplexen Fruchtfülle und weisen eine seidene, reife, cremige Tanninstruktur auf. Spätestens seit dem 2005er Jahrgang werden die Weine von der Fachpresse auf eine den renommiertesten Burgunder-Häusern gestellt.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
5 auf Lager
CHF
359.00
Charmes-Chambertin 2011 Domaine David Duband

Grand Cru AOC

Charmes-Chambertin 2011 Domaine David Duband

Charmes-Chambertin 2011 Domaine David Duband
75cl
Produzent
David Duband ist einer der jungen Winzer Burgunds, die heute für das „neue Burgund“ stehen. Seine Weine sind bereits in ihrer Jugend abgerundet, ausbalanciert und enorm geschmeidig, rund und harmonisch. 1995 konnte David den kleinen Betrieb seines Vaters übernehmen, der die Trauben zeitlebens einer Genossenschafts-Kellerei verkauft hat. In seinen ersten Lehrjahren, als David damit begann, die Weine unter dem eigenen Namen zu vinifizieren, stand ihm Gilles Jayer-Gilles als Ratgeber zur Seite. Ähnlich diesem verwendete er einen hohen Anteil an neuen Barriquen bei der Verfeinerung seiner Pinots. Ein kleiner Teil der Trauben wird nicht entstielt, um den Weinen mehr Struktur zu geben. Pumpen werden nicht verwendet, ausschliesslich Gravitation verschiebt die Weine. Alle Weine von David Duband brillieren durch ihre komplexe, kraftvolle Art. Die Holznoten sind perfekt in die schöne Frucht eingebunden, es sind modern vinifizierte Burgunder der obersten Liga.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
5 auf Lager
CHF
245.00
Clos de la Roche 2011 Domaine David Duband

Grand Cru AOC

Clos de la Roche 2011 Domaine David Duband

Clos de la Roche 2011 Domaine David Duband
75cl
Produzent
David Duband ist einer der jungen Winzer Burgunds, die heute für das „neue Burgund“ stehen. Seine Weine sind bereits in ihrer Jugend abgerundet, ausbalanciert und enorm geschmeidig, rund und harmonisch. 1995 konnte David den kleinen Betrieb seines Vaters übernehmen, der die Trauben zeitlebens einer Genossenschafts-Kellerei verkauft hat. In seinen ersten Lehrjahren, als David damit begann, die Weine unter dem eigenen Namen zu vinifizieren, stand ihm Gilles Jayer-Gilles als Ratgeber zur Seite. Ähnlich diesem verwendete er einen hohen Anteil an neuen Barriquen bei der Verfeinerung seiner Pinots. Ein kleiner Teil der Trauben wird nicht entstielt, um den Weinen mehr Struktur zu geben. Pumpen werden nicht verwendet, ausschliesslich Gravitation verschiebt die Weine. Alle Weine von David Duband brillieren durch ihre komplexe, kraftvolle Art. Die Holznoten sind perfekt in die schöne Frucht eingebunden, es sind modern vinifizierte Burgunder der obersten Liga.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
7 auf Lager
CHF
195.00
Gevrey Chambertin AC Cuvée Bertin 2018 L. Michelot

Village AC

Gevrey Chambertin AC Cuvée Bertin 2018 L. Michelot

Gevrey Chambertin AC Cuvée Bertin 2018 L. Michelot
75cl
Produzent
Die Domaine Lignier-Michelot entspricht dem typischen Bild einer Burgunder Weinguts: kleine Parzellen, kleine Erträge, grossartige Weine. Die Rebberge in den verschiedenen Lagen um das Winzerdorf Morey-Saint-Denis werden seit 2010 biologisch und mit grösster Hingabe für die einzelnen Terroirs bewirtschaftet. Die Vinifikation erfolgt sehr behutsam und mit tiefem Respekt vor den Besonderheiten der einzelnen Lagen. Die Weine repräsentieren den einzigartigen Charakter jeder Lage auf eine verführerische, einnehmende Art und Weise.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
Vinifikation
Ausbau im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
komplexes Bouquet nach reifen Walderdbeeren, Himbeeren, würzige Noten, dezent Unterholz und Röstaromen.
Degustationsnotiz Gaumen
mittlere Fülle am Gaumen, kräftiges Tannin, langanhaltender, beeriger Abgang.
Passt zu
deftige Fleischgerichte, Pasta mit Pilzen.
30+ auf Lager
CHF
59.00
CHF 68.00
Mazoyères-Chambertin 2011 Perrot-Minot

Grand Cru AOC

Mazoyères-Chambertin 2011 Perrot-Minot

Mazoyères-Chambertin 2011 Perrot-Minot
75cl
Produzent
Selten hat ein Winzer im modernen Burgund zuvor einen ähnlich spektakulären Aufstieg erlebt wie Christophe Perrot-Minot. Als Christophe Anfang der 90er Jahre das Weingut seiner Familie übernahm, war die Entwicklung absolut nicht abzusehen. Obwohl die Domaine über Filetstücke in einigen der besten Lagen der Côte de Nuits verfügte, war der elterliche Betrieb nur eine mässig bekannte Domaine in Morey St. Denis. Dann begann Christophes an seiner Wein-Vision zu arbeiten und dies bedeutete: Penible handwerkliche Arbeit im Weinberg, ein hohes Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften, keine chemische Düngung, keine Pestizide, keine Fungizide, manuelle Bodenarbeit im Weinberg, keine Reinzuchthefen und jeder Arbeitsschritt ist dem Streben nach der bestmöglichen Qualität unterworfen. Auf der Domaine Perrot-Minot gibt es nicht nur einen Tisch zur Selektion, wie bei fast allen anderen Spitzenweingütern, sondern gleich deren zwei. Nachdem alle nicht optimal gereiften Beeren herausgepickt sind, lässt Christoph dann auch noch alle entweder zu grossen oder zu kleinen Beeren – auch wenn gesund - aussortieren. Die Erträge sind dementsprechend gering und bei den grossen Lagen sind 20 Hektoliter pro Hektar Standard. Das Resultat ist spektakulär: Christophes unfiltrierte und ungeschönte strotzen vor komplexen Fruchtfülle und weisen eine seidene, reife, cremige Tanninstruktur auf. Spätestens seit dem 2005er Jahrgang werden die Weine von der Fachpresse auf eine den renommiertesten Burgunder-Häusern gestellt.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
3 auf Lager
CHF
355.00
Nuits-Saint-Georges 2012 Domaine David Duband

Villages AOC

Nuits-Saint-Georges 2012 Domaine David Duband

Nuits-Saint-Georges 2012 Domaine David Duband
150cl
Produzent
David Duband ist einer der jungen Winzer Burgunds, die heute für das „neue Burgund“ stehen. Seine Weine sind bereits in ihrer Jugend abgerundet, ausbalanciert und enorm geschmeidig, rund und harmonisch. 1995 konnte David den kleinen Betrieb seines Vaters übernehmen, der die Trauben zeitlebens einer Genossenschafts-Kellerei verkauft hat. In seinen ersten Lehrjahren, als David damit begann, die Weine unter dem eigenen Namen zu vinifizieren, stand ihm Gilles Jayer-Gilles als Ratgeber zur Seite. Ähnlich diesem verwendete er einen hohen Anteil an neuen Barriquen bei der Verfeinerung seiner Pinots. Ein kleiner Teil der Trauben wird nicht entstielt, um den Weinen mehr Struktur zu geben. Pumpen werden nicht verwendet, ausschliesslich Gravitation verschiebt die Weine. Alle Weine von David Duband brillieren durch ihre komplexe, kraftvolle Art. Die Holznoten sind perfekt in die schöne Frucht eingebunden, es sind modern vinifizierte Burgunder der obersten Liga.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
Farbe
Rubinrot mit kirsch-roten Reflexen
Degustationsnotiz Nase
Betörende Aromen von roten Beeren, dunklen Kirschen und einer mineralischen Note.
Degustationsnotiz Gaumen
Pur und saftig mit herrlichen Tanninen und einer prachtvollen Säurestruktur. Im Abgang lang und filigran, komplex und mineralisch mit viel Potenzial und Rasse. Ein kerniger Wein!
6 auf Lager
CHF
139.00
Nuits-Saint-Georges La Richemone 2011 Perrot-Minot

1er Cru AOC

Nuits-Saint-Georges La Richemone 2011 Perrot-Minot

Nuits-Saint-Georges La Richemone 2011 Perrot-Minot
75cl
Produzent
Selten hat ein Winzer im modernen Burgund zuvor einen ähnlich spektakulären Aufstieg erlebt wie Christophe Perrot-Minot. Als Christophe Anfang der 90er Jahre das Weingut seiner Familie übernahm, war die Entwicklung absolut nicht abzusehen. Obwohl die Domaine über Filetstücke in einigen der besten Lagen der Côte de Nuits verfügte, war der elterliche Betrieb nur eine mässig bekannte Domaine in Morey St. Denis. Dann begann Christophes an seiner Wein-Vision zu arbeiten und dies bedeutete: Penible handwerkliche Arbeit im Weinberg, ein hohes Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften, keine chemische Düngung, keine Pestizide, keine Fungizide, manuelle Bodenarbeit im Weinberg, keine Reinzuchthefen und jeder Arbeitsschritt ist dem Streben nach der bestmöglichen Qualität unterworfen. Auf der Domaine Perrot-Minot gibt es nicht nur einen Tisch zur Selektion, wie bei fast allen anderen Spitzenweingütern, sondern gleich deren zwei. Nachdem alle nicht optimal gereiften Beeren herausgepickt sind, lässt Christoph dann auch noch alle entweder zu grossen oder zu kleinen Beeren – auch wenn gesund - aussortieren. Die Erträge sind dementsprechend gering und bei den grossen Lagen sind 20 Hektoliter pro Hektar Standard. Das Resultat ist spektakulär: Christophes unfiltrierte und ungeschönte strotzen vor komplexen Fruchtfülle und weisen eine seidene, reife, cremige Tanninstruktur auf. Spätestens seit dem 2005er Jahrgang werden die Weine von der Fachpresse auf eine den renommiertesten Burgunder-Häusern gestellt.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Rebberge der Côte de Nuits erstrecken sich über rund 20 Kilometer von Nuits Saint-Georges nach Dijon. Die Côte de Nuits zählt zum nödrlichen Teil der Côte d'Or. Auf rund 1500 Hektaren werden gesuchte Weine besonderer Klasse, fast ausschliesslich aus Pinot Noir gekeltert, mit hohem Fruchtgehalt und samtener Textur.
7 auf Lager
CHF
170.00
Nuits-St-Georges 2018 Louis Latour

AC Burgund

Nuits-St-Georges 2018 Louis Latour

Nuits-St-Georges 2018 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Vergärung im offenen Holzfass, Ausbau für ca. 1 Jahr im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
intensive Nase nach reifen roten Beeren, Schattenmorellen, dazu feine würzige Anklänge, Lakritze, Trüffel, Zedern.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter Auftakt, runde, samtige Struktur, feinkörniges Tannin, frischer, mineralischer Abgang.
Passt zu
Lammgigot, Wildgeflügel, Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
2 auf Lager
CHF
64.00
Pommard Les Chanlins 2017 A. - F. Gros

Premier Cru AC

Pommard Les Chanlins 2017 A. - F. Gros

Pommard Les Chanlins 2017 A. - F. Gros
75cl
Produzent
Das schmucke Weingut A.F. Gros wurde 1988 von Anne-Francoise Gros in Pommard gegründet. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern bewirtschaftet sie verschiedene Lagen an der Côte de Nuits, darunter so klingende Appellationen wie Richbourg und Echézeaux. Die Weine widerspiegeln die Rebsorte Pinot Noir und die Herkunft auf elegante, tiefgründige Art und Weise.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Im grossen Eichenfass.
Degustationsnotiz Nase
Frischer Duft nach Kirschen, Waldbeeren und Kräutern, ein Hauch von Zimt und Schokolade.
Degustationsnotiz Gaumen
Lebhafte und wohlschmeckende Noten roter Früchte, runder und eleganter Körper, im Finale reife und weiche Tannine.
Passt zu
Pastavariationen, kräftigen Fischgerichten, hellem Fleisch und sehr schön zu asiatischer Küche.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
13 auf Lager
CHF
99.00
CHF 109.00
Volnay Clos des Ducs 2013 Marquis d'Angerville

Premier cru AOC (Monopole)

Volnay Clos des Ducs 2013 Marquis d'Angerville

Volnay Clos des Ducs 2013 Marquis d'Angerville
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
1 auf Lager
CHF
185.00
Vosné Romanée Aux Réas 2018 A. - F. Gros

Village AC

Vosné Romanée Aux Réas 2018 A. - F. Gros

Vosné Romanée Aux Réas 2018 A. - F. Gros
75cl
Produzent
Das schmucke Weingut A.F. Gros wurde 1988 von Anne-Francoise Gros in Pommard gegründet. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern bewirtschaftet sie verschiedene Lagen an der Côte de Nuits, darunter so klingende Appellationen wie Richbourg und Echézeaux. Die Weine widerspiegeln die Rebsorte Pinot Noir und die Herkunft auf elegante, tiefgründige Art und Weise.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Ausbau für etwa 18 Monate im Barrique.
Degustationsnotiz Nase
intensvies Bouquet nach Waldbeeren, Johannisbeeren, Unterholz, Trüffel.
Degustationsnotiz Gaumen
samtiger, weicher Auftakt, elegante Struktur, Tannine wunderschön eingebunden, schöne Beerenwürze im Abgang.
Passt zu
Coq au vin, Fleischgerichten, herzhafte Pasta.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
30+ auf Lager
CHF
86.00
CHF 95.00
Meursault Blagny 2018 Louis Latour

Premier Cru AOC

Meursault Blagny 2018 Louis Latour

Meursault Blagny 2018 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Traditionelle Maischegärung in offenen Holzbottichen. Danach Ausbau für ca. 10 Monate in kleinen Barrique, wovon ein Drittel Neuholz ist.
Degustationsnotiz Nase
Wunderschöne Aromen nach gelben Früchten, reife Birnen, Weinbergspfirsich, Caramel, Blüten und dezentem Honig.
Degustationsnotiz Gaumen
Im Gaumen mineralisch, komplex und weich. Ein Wein mit ausserordentlichen Eigenschaften und langem Finale.
Passt zu
Ein eleganter Begleiter zu Meeresfrüchten, Fischgerichten oder zu Kalbfleisch.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
9 auf Lager
CHF
62.50
CHF 68.50
Puligny-Montrachet 1er Cru 2017 Louis Latour

Côte de Beaune AOC

Puligny-Montrachet 1er Cru 2017 Louis Latour

Puligny-Montrachet 1er Cru 2017 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Vergärung und Ausbau im Barriquefass, die Hälfte davon sind neu.
Degustationsnotiz Nase
feine Aromen nach Birne, Pfirsich, Ananas, gepaart mit floralen Noten und einer dezenten Pfefferwürze.
Degustationsnotiz Gaumen
Im Gaumen mineralisch, komplex und weich. Ein Wein mit ausserordentlichen Eigenschaften und salzigem, anhaltenden Abgang.
Passt zu
Fisch, Meeresfrüchte, Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 7 Jahre
7 auf Lager
CHF
68.00
Pommard Epenots 2017 Louis Latour

Premier Cru AOC

Pommard Epenots 2017 Louis Latour

Pommard Epenots 2017 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
Vergärung im offenen Holzfass, Ausbau für ca. 1 Jahr im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
Komplexes Bouquet nach Heidelbeeren, Himbeeren, gepaart mit dezenten Rösaromen und Grafit.
Degustationsnotiz Gaumen
fülliger Auftakt mit viel Schmelz, schöne Fülle, harmonische Struktur mit feinkörnigem Tannin, mineralischer Abgang.
Passt zu
Entenbrust, Boeuf Bourguignon, gereifte Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
4 auf Lager
CHF
98.00
Chablis 2020 Louis Latour

Chablis AOC

Chablis 2020 Louis Latour

Chablis 2020 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
knapp ein Jahr Ausbau auf der Feinhefe im Stahltank.
Degustationsnotiz Nase
Delikates Chardonnay-Bouquet mit mineralischen Komponenten.
Degustationsnotiz Gaumen
Frisch, gute Säure, mittlerer Abgang. Lebendiger, leicht stahliger Chablis.
Passt zu
zu Meeresfrüchten und Fischgerichten
Trinkreife
Jahrgang + 4 Jahre
24 auf Lager
CHF
23.00
CHF 26.00
Pouilly-Fuissé 2019 Louis Latour

Pouilly-Fuissé AOC

Pouilly-Fuissé 2019 Louis Latour

Pouilly-Fuissé 2019 Louis Latour
75cl
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
8 Monate auf der Feinhefe im Stahltank.
Degustationsnotiz Nase
feines Bouquet nach weissen Früchten, Melone, Pfirischen, dezent Birne, dazu feine Aromen von Mandeln und floralen Anklängen.
Degustationsnotiz Gaumen
frischer, saftiger Auftakt, dann viel Schmelz und eine gute Mineralität, im Abgang erhabene blumige Aromen.
Passt zu
Meeresfrüchte, Wurstwaren, würzige Käsesorten.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
30+ auf Lager
CHF
25.00
CHF 28.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.