• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Subregion
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Prämierungen
Das Österreichische Falstaff-Magazin erscheint achtmal jährlich, es befasst sich sowohl mit dem Thema Wein als auch mit Gourmet-Themen. Die erste Ausgabe des Magazins erschien im Jahr 1980 in einer Auflage von 15'000 Exemplaren – mittlerweile ist Falstaff nicht nur das älteste Weinmagazin Österreichs, sondern mit einer Gesamtauflage von rund 150'000 Stück auch das auflagenstärkste Wein- und Gourmetmagazin im gesamten deutschsprachigen Raum. Insgesamt erreicht der Falstaff-Verlag inklusive seiner Online-Medien monatlich bis zu 750'000 Menschen.
Der Italienische Verlag Gambero Rosso wurde 1986 gegründete und ist vor allem durch das von ihm verlegte Buch «Vini d’Italia» populär geworden. Der Gambero Rosso ist das absolute Standardwerk für italienische Weine.\nSeit der ersten Publikation im Jahre 1988 wird der Gambero Rosso Jahr für Jahr komplett neu geschrieben und enthält auf inzwischen knapp 1000 Seiten Notizen zu mehr als 2500 Weingütern und über 22’000 Weinen, die von 60 unabhängigen Fachleuten in Blindtests degustiert und klassifiziert werden.
product.specification.award.grandprixdevinsuisse
James Suckling startete seine Karriere 1981 beim renommierten Weinmagazin «Wine Spectator», bei welchem er Jahrzehnte als Redaktionsleiter arbeitete. Er spezialisierte sich vor allem auf Europäische Weine – insbesondere Italien. Im 2010 gründete er dann JamesSuckling.Com, auf welcher er gemeinsam mit einem Team Weine weltweit anhand einer 100 Punkte Skala bewertet.
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
product.specification.award.vinum
Das Fachmagazin «Wine Spectator» gehört weltweit zu einem der führenden Publikationen in der Weinbranche. Mit einer mehrmals jährlich erscheinenden Printausgabe und den über 3 Millionen Lesern online, gehört der es zu den meistgelesenen Fachzeitschriften für internationale Weinbewertungen. Der Einfluss des Wine Spectators ist sehr gross, dabei wird besonderes Augenmerk auf die jährlich erscheinende Liste der «Top 100 Wines» gelegt.
Geniessen zu
Barolo 2015 Marrone

Barolo DOCG

Barolo 2015 Marrone

Barolo 2015 Marrone
75cl
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Die Vergärung findet im Edelstahltank statt. Danach 24 Monate Ausbau in Holzfässern und 24 Monate in der Flasche.
Degustationsnotiz Nase
Intensive Noten nach Trockenfrüchten, Lakritze, Kakao, Kaffee.
Degustationsnotiz Gaumen
Viel Kraft und Druck am Gaumen. Dichter, feingliedriger Körper, toll eingebettete Tannine und mineralischer Abgang.
Passt zu
Kräftigen Fleischgerichten
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
12 auf Lager
CHF
49.00
Barolo Aleste 2015 Luciano Sandrone

DOCG

Barolo Aleste 2015 Luciano Sandrone

Barolo Aleste 2015 Luciano Sandrone
150cl
Produzent
Als Kellermeister bei Marchesi di Barolo träumte Luciano Sandrone den Traum vom eigenen Weingut. Als junger Mann konnte er eine kleine Parzelle in der Lage Cannubi erwerben, woraus er seinen ersten Barolo kelterte und sich selbstständig machte. Über die Jahre kamen weitere grosse Lagen in der Langhe und im Roeero dazu, aus welchen Sandrone heute fünf Rotweine aus den drei Traubensorten Nebbiolo, Barbera und Dolcetto keltert. Die Weine von Luciano Sandrone gehören heute zu den begehrtesten und hochwertigsten Baroli aus dem ganzen Piemont.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
24 Monate in 500 Liter Fässern aus französischem Eichenholz, wovon 1/3 neue Fässer, 18 Monate auf der Flasche.
Degustationsnotiz Nase
Intensives Aromabild mit spannendem Spiel zwischen dunkler Frucht und würzigen Noten, reife Pflaumen, Himbeeren, Granatapfel, schwarzen Kirschen und etwas Menthol, im Gegenpart verblühende Rosen, alter Balsamico, getrocknete Küchenkräuter und eine dezente Röstaromatick.
Degustationsnotiz Gaumen
Vollmundig mit sehr geschliffenen, dennoch präsenten Tanninen im Auftakt, dichte Frucht nach konzentrierten Kirschen und Waldbeeren, begleitet von Mokka, und etwas Earl Grey-Tee, komplexe und dichte Struktur, viel Power und Konzentration, schmelzig fliessend, das Finale ist gigantisch!
Passt zu
Kräftigen Fleischgerichten, Wild und reifem Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 25 Jahre
1 auf Lager
CHF
250.00
Barolo Bussia 2015 Marrone

Barolo DOCG

Barolo Bussia 2015 Marrone

Barolo Bussia 2015 Marrone
75cl
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Die Trauben werden mit einer innovativen, speziell für die Nebbiolo-Rebsorte entworfenen Maschine entrappt und gekeltert. Anschliessend folgt der Ausbau während 30 Monaten in Holzfässern.
Degustationsnotiz Nase
vielschichtige Aromatik nach Trockenfrüchten, Unterholz, Trüffel, Wacholder, feine Röstaromatik wahrnehmbar.
Degustationsnotiz Gaumen
wiederum sehr komplex und tiefgründig, eindrucksvolle Struktur mit toller Balance, langanhaltender, mineralischer Abgang.
Passt zu
solo als Kaminwein.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
4 auf Lager
CHF
70.00
Barolo Castiglione 2017 Vietti

DOCG

Barolo Castiglione 2017 Vietti

Barolo Castiglione 2017 Vietti
37.5cl
Produzent
Seit vier Generationen erzeugt die Familie Vietti im mittelalterlichen Castiglione grossartige Weine. Im Jahre 1919 kelterte Mario Vietti, der Gründer des Hauses, den ersten „Vietti“. Seit 1970 werden die Etiketten durch Piemonteser Künstler gestaltet und haben so ihr unverkennbares Gesicht erhalten. Die Weine bringen ihre Herkunft so typisch und klar zum Ausdruck, wie man es heute nur noch selten findet. Diese Treue zur Tradition, ohne jedoch zu vernachlässigen, was sich in der Welt der Weinproduktion tut, hat Vietti mit seinen Weinen an die Spitze dieser Weinregion geführt. Vietti ist trotzdem ein Familienbetrieb geblieben – die gesamte Familie arbeitet in der Tat in der Cantina mit!
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Reift in kleinen Fässern aus französischer Eiche.
Degustationsnotiz Nase
Nelken und Rosendüfte vermischen sich mit dunklen, roten Früchten, Gewürzen und Leder.
Degustationsnotiz Gaumen
Vollmundig, mit seidigen Tanninen, Beeren- und Vanille-Nuancen im Abgang.
Passt zu
Rotem Fleisch, Lamm, Wild, kräftigen Pastagerichten.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
30+ auf Lager
CHF
27.00
Barolo Castiglione 2017 Vietti

DOCG

Barolo Castiglione 2017 Vietti

Barolo Castiglione 2017 Vietti
75cl
Produzent
Seit vier Generationen erzeugt die Familie Vietti im mittelalterlichen Castiglione grossartige Weine. Im Jahre 1919 kelterte Mario Vietti, der Gründer des Hauses, den ersten „Vietti“. Seit 1970 werden die Etiketten durch Piemonteser Künstler gestaltet und haben so ihr unverkennbares Gesicht erhalten. Die Weine bringen ihre Herkunft so typisch und klar zum Ausdruck, wie man es heute nur noch selten findet. Diese Treue zur Tradition, ohne jedoch zu vernachlässigen, was sich in der Welt der Weinproduktion tut, hat Vietti mit seinen Weinen an die Spitze dieser Weinregion geführt. Vietti ist trotzdem ein Familienbetrieb geblieben – die gesamte Familie arbeitet in der Tat in der Cantina mit!
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Reift in kleinen Fässern aus französischer Eiche.
Degustationsnotiz Nase
Nelken und Rosendüfte vermischen sich mit dunklen, roten Früchten, Gewürzen und Leder.
Degustationsnotiz Gaumen
Vollmundig, mit seidigen Tanninen, Beeren- und Vanille-Nuancen im Abgang.
Passt zu
Rotem Fleisch, Lamm, Wild, kräftigen Pastagerichten.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
30+ auf Lager
CHF
52.00
Barolo La Tartufaia 2017 Giulia Negri

Barolo DOCG

Barolo La Tartufaia 2017 Giulia Negri

Barolo La Tartufaia 2017 Giulia Negri
75cl
Produzent
Die Weinwelt im Piemont wird von dem altehrwürdigen Barolo beherrscht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Traditionen und klassischen Anbaumethoden noch immer praktiziert und in Ehren gehalten werden. Umso mehr verwunderlich ist es, dass nun ein junges Barologirl die Szene aufmischt! Giulia Negri legte bereits mit ihrem Barolo aus dem Jahre 2006 beachtliches vor und nun einige Jahre später, mischt Sie mit ihrem "La Tartufaia" an der Spitze der 100 besten Baroli mit.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Ausbau während 24 Monaten in Holzfässern.
Degustationsnotiz Nase
In der Nase reife Pflaumen, Kirschen und etwas Leder bis hin zu mineralisch und blumigen Noten.
Degustationsnotiz Gaumen
Am Gaumen ist er frisch, intensiv und langanhaltend mit samtigen Tanninen.
Passt zu
Kräftige Fleischgerichte, Wild oder Braten. Auch sehr schön nach dem Essen zu einer Käseplatte.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
30+ auf Lager
CHF
48.00
Barolo Serradenari 2017 Giulia Negri

Barolo DOCG

Barolo Serradenari 2017 Giulia Negri

Barolo Serradenari 2017 Giulia Negri
75cl
Produzent
Die Weinwelt im Piemont wird von dem altehrwürdigen Barolo beherrscht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Traditionen und klassischen Anbaumethoden noch immer praktiziert und in Ehren gehalten werden. Umso mehr verwunderlich ist es, dass nun ein junges Barologirl die Szene aufmischt! Giulia Negri legte bereits mit ihrem Barolo aus dem Jahre 2006 beachtliches vor und nun einige Jahre später, mischt Sie mit ihrem "La Tartufaia" an der Spitze der 100 besten Baroli mit.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Ausbau während 30 Monaten in Eichenholzfässer.
Degustationsnotiz Nase
Klassische Barolo-Aromen von Pflaumen, Gewürzen, Trüffeln, Rosen und Veilchen.
Degustationsnotiz Gaumen
Am Gaumen setzen sich die Aromen, dazu kommen Noten von Schwarzkirsche mit einer leichten Dörr-Aromatik, schön eingebundenen, glatten Tanninen einer leichten Mineralik und mit einem langen, vollmundigen Abgang.
Passt zu
Wildgerichte, kräftige Fleischspeisen, Grilladen und rezenter Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
30+ auf Lager
CHF
54.00
Benuara 2016 Cusumano

Sicilia IGT

Benuara 2016 Cusumano

Benuara 2016 Cusumano
300cl
Produzent
Die zwei Brüder Alberto und Diego Cusumano übernahmen Ende der 90er-Jahre das Weingut von ihrem Vater Francesco. Der Vater hatte bis zu diesem Zeitpunkt viele Rebberge gekauft, einige davon an absoluten Toplagen. Jedoch verkaufte er seine Weine offen als sogenannte «Bulk Weine» in die ganze Welt. Die beiden Brüder brachten durch ihre Jugend und ihren Ehrgeiz neue Dynamik in das Familienunternehmen und die Entwicklung beschleunigte sich. Cusumano baute eine neue Kellerei, die sich am Stand der neusten und modernsten Technik orientierte. Und natürlich wurden fortan eigene Weine kreiert und abgefüllt. Die Weine von Cusumano gehören unbestritten zum Besten, was in Sizilien erzeugt wird. Sie haben viel Persönlichkeit und tragen die Handschrift der beiden Brüder.
Region
Die Weinbauregion Sizilien kann auf eine vielfältige Tradition zurückschauen, so betrieben hier von den Griechen über die Normannen und Franzosen bis hin zu den Briten Weinbau. Die grösste Insel des Mittelmeers besticht durch ein breites Spektrum an klimatischen Bedingungen, die einen hochwertigen Weinbau auf den insgesamt 100'000 Hektaren zulassen. Hauptsächlich werden hier die Rebsorten Nero dʼAvola, Nerello Mascalese und Inzolia angebaut.
Vinifikation
Gärung im Stahltank, dann Ausbau während 12 Monaten in grossen Holzfässern
Degustationsnotiz Nase
ausgeprägte Aromatik nach Brombeeren und eingekochten Pflaumen, unterstützt von der typischen Würzigkeit des Syrah.
Degustationsnotiz Gaumen
der volle Körper strahlt Wärme aus und zieht sich enorm lang und fruchtig bis ins Finale.
Passt zu
Pasta, Fleisch aller Variationen und nicht zu rezentem Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
8 auf Lager
CHF
76.00
Benuara 2017 Cusumano

Sicilia IGT

Benuara 2017 Cusumano

Benuara 2017 Cusumano
150cl
Produzent
Die zwei Brüder Alberto und Diego Cusumano übernahmen Ende der 90er-Jahre das Weingut von ihrem Vater Francesco. Der Vater hatte bis zu diesem Zeitpunkt viele Rebberge gekauft, einige davon an absoluten Toplagen. Jedoch verkaufte er seine Weine offen als sogenannte «Bulk Weine» in die ganze Welt. Die beiden Brüder brachten durch ihre Jugend und ihren Ehrgeiz neue Dynamik in das Familienunternehmen und die Entwicklung beschleunigte sich. Cusumano baute eine neue Kellerei, die sich am Stand der neusten und modernsten Technik orientierte. Und natürlich wurden fortan eigene Weine kreiert und abgefüllt. Die Weine von Cusumano gehören unbestritten zum Besten, was in Sizilien erzeugt wird. Sie haben viel Persönlichkeit und tragen die Handschrift der beiden Brüder.
Region
Die Weinbauregion Sizilien kann auf eine vielfältige Tradition zurückschauen, so betrieben hier von den Griechen über die Normannen und Franzosen bis hin zu den Briten Weinbau. Die grösste Insel des Mittelmeers besticht durch ein breites Spektrum an klimatischen Bedingungen, die einen hochwertigen Weinbau auf den insgesamt 100'000 Hektaren zulassen. Hauptsächlich werden hier die Rebsorten Nero dʼAvola, Nerello Mascalese und Inzolia angebaut.
Vinifikation
Gärung im Stahltank, dann Ausbau während 12 Monaten in grossen Holzfässern
Degustationsnotiz Nase
ausgeprägte Aromatik nach Brombeeren und eingekochten Pflaumen, unterstützt von der typischen Würzigkeit des Syrah.
Degustationsnotiz Gaumen
der volle Körper strahlt Wärme aus und zieht sich enorm lang und fruchtig bis ins Finale.
Passt zu
Pasta, Fleisch aller Variationen und nicht zu rezentem Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
5 auf Lager
CHF
34.00
Blaufränkisch 2017 Markowitsch

Carnuntum - Österreich

Blaufränkisch 2017 Markowitsch

Blaufränkisch 2017 Markowitsch
75cl
Produzent
Gerhard Markowitsch gehört zu den Ausnahmetalenten, die es verstehen, exzellente Weiss- sowie Rotweine herzustellen. Durch die Perfektion im Rebberg, die rigorose Traubenselektion und mit Hilfe allerneuster Technologie schafft es der sympathische Winzer und Tüftler, seine Weine jedes Jahr aufs Neue zu verfeinern und die Qualität weiter zu verbessern. Seine Weine wirken nie banal, sondern widerspiegeln wunderbar die Charaktere der heimischen Traubensorten. Bereits 1999 wurde Gerhard von Falstaff zum Winzer des Jahres erkoren
Region
Das eher kleine Anbaugebiet Carnuntum liegt östlich von Wien und ist mit Reben auf einer Fläche von 925 Hektaren bestückt. Ein spezieller Wein dieser Region ist der Rubin Carnuntum, der zu 100% aus Zweigelt besteht. Dank der nahen Donau ist das Klima mild, aber nicht zu heiss. Zweigelt und Blaufränkisch sind die beiden Lokalmatadorinnen. Je länger je mehr wird hier auch Grüner Veltliner angebaut und versucht den klassischen Grüner Veltliner beispielsweise aus der Wachau die Stirn zu bieten.
Vinifikation
In Barriques aus französischer Eiche der 2ten Füllung.
Degustationsnotiz Nase
Dicht ohne plump zu wirkel, Weichselkirschen, feines Caramel und eine elegante Mineraliknote.
Degustationsnotiz Gaumen
Fülliger Körper mit gut eingebundener Tanninstruktur, leicht fliessend, viel dunkle Beeren und eine leichte Würzigkeit bis in des runde Finale.
Passt zu
Pasta, gegrilltem Fleisch, Terrinen, Geflügel und nicht zu rezenten Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
30+ auf Lager
CHF
15.00
Blaufränkisch Point 2017 Anton Kollwentz

Burgenland/Österreich

Blaufränkisch Point 2017 Anton Kollwentz

Blaufränkisch Point 2017 Anton Kollwentz
75cl
Produzent
Wenn sich ein Weingut wie das der Familie Kollwentz in Großhöflein bereits seit 1775 in Familienbesitz befindet, ist die Bezeichnung Dynastie kein zu grosses Wort. Die Lagen am Südhang des Leithagebirges zählen zu den ältesten und besten des Landes. Klingende Namen wie Steinzeiler, Point, Dürr, Tatschler, Gloria und Setz wurden bereits in den Jahren 1569 und 1570 als Weingärten erwähnt. Die Familie Kollwentz pflegt hier den Weingutsgedanken in seiner reinsten Form: eigene Weinberge, eigene Trauben, eigener Wein.
Region
Neben zahlreichen mittelalterlichen Burgen und Schlössern, die es im Burgenland zu bestaunen gibt, stehen eindeutig die Weinreben im Vordergrund, die auf gut 13'850 Hektaren kultiviert und gezüchtet werden. Das Weinbaugebiet ist relativ schlank und befindet sich in der Region Neusiedlersee im Osten des Landes entlang der ungarischen Grenze. Das Klima ist warm bis heiss. Das Weinbaugebiet ist bekannt für seine Rotweine von der Sorte Blaufränkisch sowie für die Süssweine vom Neusiedlersee.
Vinifikation
klassische Maischegärung, danach Ausbau für 30 Monate in französischen Barrique.
Degustationsnotiz Nase
Intensive Aromatik nach schwarzen Beeren, Brombeeren, Pfeffer, Lakritze. Fein integrierte Röstaromatik.
Degustationsnotiz Gaumen
weicher, dichter Auftakt, extraktreich und konzentriert, feine Fruchtsüsse, die reifen Tannine sind perfekt eingebunden, langer, mineralischer Abgang.
Passt zu
Fleischgerichten, Wild, Pasteten.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
23 auf Lager
CHF
65.00
Botonero, Mamete Prevostini

Alpi Retiche IGT

Botonero, Mamete Prevostini

Botonero, Mamete Prevostini
50cl
Produzent
Die Geschichte der Familie Prevostini ist seit mehr als 70 Jahren mit der Welt des Weins verbunden. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Trauben angebaut um diese zu verkaufen. Mit einem kleinen Anteil der Trauben wurde Wein produziert für den Eigenkonsum, für die Nachbarn und die lokalen Restaurants. Erst 1998 als Mamete seine Lehr- und Wanderjahre mitunter auch bei Casimiro Maule (5 Stelle) abgeschlossen hatte, ging es steil bergauf mit der Qualität und der Breite des Sortiments. Prevostini ist der führende Anbieter und das Zugpferd in der Valtellina. Viele Jahre führte er das Consorzio Tutela Vini di Valtellina als Präsident und ihm ist es zu verdanken, dass die Valtellina heute an den wichtigsten europäischen Weinmessen präsent ist. Die Weine werden heute im Val Chiavenna – genauer in der Gemeinde Mese abgefüllt. Gleich neben dem Restaurant seiner Schwester, welches gleich an den Weinkeller grenzt: das Ristorante Crotasc. Die Weine der Cantina Mamete Prevostini erhalten regelmässig Auszeichnungen von bedeutenden Weinkritikern. Dennoch ist Prevostini mit knapp 150 000 Flaschen Produktion ein kleiner Anbieter.
Region
Die Region Valtellina zeichnet sich durch ein besonders günstiges Klima aus, das perfekte Voraussetzungen für hochwertigen Weinbau schafft. Dabei ist die Region einer der wenigen Orte ausserhalb des Piemonts, wo die Nebbiolo-Traube gedeiht. Ausserdem hat sie die grössten zusammenhängende Terrassenlandschaft Italiens und umfasst mehr als 995 Hektaren Rebfläche, auf der hauptsächlich Nebbiolo angebaut wird. Hinzu kommen einige «Abkömmlinge» des Nebbiolos wie Pignola, Rossola und Prugnola.
Vinifikation
Kurze Maischekontaktzeit von drei Tagen zugunsten der Frische, Anschliessend Vergärung und Ausbau im Edelstahltank.
Degustationsnotiz Nase
Dunkle Beerenaromatik, feine Frucht- und Veilchennoten, unterlegt mit etwas Leder und getrockneten Küchenkräutern.
Degustationsnotiz Gaumen
Runder und weicher Auftakt, gefolg von einer feinen Struktur, kräftig aber trotzdem sehr elegant am bis in das würzige Finale.
Passt zu
Pastavariationen, Pizza und Fleischgerichten.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
30+ auf Lager
CHF
8.50
Bovale 2017 Cantine Su'entu

Sardegna IGT

Bovale 2017 Cantine Su'entu

Bovale 2017 Cantine Su'entu
150cl
Produzent
Das Wort „Su'entu“ bedeutet im lokalen Dialekt der Sarden „Wind“ und steht für dieses Element, das in Sardinien allgegenwärtig ist. Su'entu ist der verwirklichte Traum von Salvatore Pilloni, von seinen Freunden „Tore“ genannt. Der quirlige Sarde ist ein echter Selfmade-Geschäftsmann und hat sein Geld mit dem Aufbau einer Parfümerie-Kette mit unterdessen 25 Filialen in Sardinien gemacht. Mit gut 60 Jahren ist er dann noch einmal durchgestartet und hat einen kargen Hügel mit 50 Hektaren Land und einigen Reben darauf gekauft. Sein Sohn Nicola kümmert sich heute mit Leidenschaft um die Reben, seine Töchter Valeria und Roberta zeichnen für Verkauf und Marketing, sowie für die Administration verantwortlich.
Region
Weinanbau hat auf Sardinien Tradition: Zwischen dem 15. und 18 Jahrhundert führten die Spanier neue Rebstöcke ein und pflegten den Weinbau auf Feldern inmitten alter Wälder oder zwischen riesigen Granitfelsen, nicht weit vom azurblauen Meer entfernt. Auf einer Fläche von 26'000 Hektaren wird hier vor allem der berühmte rote Cannonau angebaut, dazu kommen Carignano und der weisse Vermentino.
Vinifikation
Ein Jahr im neuen Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz Nase
Enorm konzentriert, opulent und dicht, blaue Beeren, getrocknete Kräuter und Kandiszucker.
Degustationsnotiz Gaumen
Wuchtig, fast schon ölig fliessend, trotz des heftigen Körpers nicht erschlagend, sondern immer noch etwas Frische und Mineralität aufweisend - da macht es Bumm-Bumm im Glas!
Passt zu
Rotem Fleisch, dunklem Geflügel, gut gewürzten Speisen und auch zu reifem Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
11 auf Lager
CHF
53.00
Bovale Su`Nico 2018 Cantine Su'entu

Sardegna IGT

Bovale Su`Nico 2018 Cantine Su'entu

Bovale Su`Nico 2018 Cantine Su'entu
75cl
Produzent
Das Wort „Su'entu“ bedeutet im lokalen Dialekt der Sarden „Wind“ und steht für dieses Element, das in Sardinien allgegenwärtig ist. Su'entu ist der verwirklichte Traum von Salvatore Pilloni, von seinen Freunden „Tore“ genannt. Der quirlige Sarde ist ein echter Selfmade-Geschäftsmann und hat sein Geld mit dem Aufbau einer Parfümerie-Kette mit unterdessen 25 Filialen in Sardinien gemacht. Mit gut 60 Jahren ist er dann noch einmal durchgestartet und hat einen kargen Hügel mit 50 Hektaren Land und einigen Reben darauf gekauft. Sein Sohn Nicola kümmert sich heute mit Leidenschaft um die Reben, seine Töchter Valeria und Roberta zeichnen für Verkauf und Marketing, sowie für die Administration verantwortlich.
Region
Weinanbau hat auf Sardinien Tradition: Zwischen dem 15. und 18 Jahrhundert führten die Spanier neue Rebstöcke ein und pflegten den Weinbau auf Feldern inmitten alter Wälder oder zwischen riesigen Granitfelsen, nicht weit vom azurblauen Meer entfernt. Auf einer Fläche von 26'000 Hektaren wird hier vor allem der berühmte rote Cannonau angebaut, dazu kommen Carignano und der weisse Vermentino.
Vinifikation
Ein Jahr im neuen Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz Nase
Enorm konzentriert, opulent und dicht, blaue Beeren, getrocknete Kräuter und Kandiszucker.
Degustationsnotiz Gaumen
Wuchtig, fast schon ölig fliessend, trotz des heftigen Körpers nicht erschlagend, sondern immer noch etwas Frische und Mineralität aufweisend - da macht es Bumm-Bumm im Glas!
Passt zu
Rotem Fleisch, dunklem Geflügel, gut gewürzten Speisen und auch zu reifem Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
30+ auf Lager
CHF
25.00
Bradisismo 2017 Inama

Veneto Rosso IGT

Bradisismo 2017 Inama

Bradisismo 2017 Inama
150cl
Produzent
Der Inama Wein-Ursprung liegt in den 1960er-Jahren, als Guiseppe Inama kleine Grundstücke auf den Hügeln von Soave Classico kaufte. Sein kleines Weingut baute er in der Gemeinde San Bonifacio, die in der Provinz Verona, resp. in der Region Venetien liegt. Heute wird der Betrieb von Stefano Inama geführt. Die Weinberge umfassen praktisch ausschliesslich Rebfläche auf vulkanischen Böden. Sie sind mit den Weissweinsorten Garganega, Sauvignon Blanc und Chardonnay, sowie den Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Carmenère und Merlot bestockt. Stefano Inama gilt in Fachkreisen als die Reinkarnation des Soave. Dank seiner hervorragenden Arbeit zählt der Soave wieder zu den besten Weissweinen Italiens.
Region
Veneto ist die vielfältigste Weinanbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Auf einer Fläche von rund 80'000 Hektaren werden vor allem die Sorten Garganega, Glera und Corvina – die zusammen mit Rondinella die Basis für die berühmten Amarone, Valpolicella und Bardolina bilden – angebaut.
Vinifikation
15 Monate in neuem französischem Barrqique ausgebaut.
Degustationsnotiz Nase
Intensiv und kräftig, blaufruchtige Noten nach Cassis, Kirschen und Brombeeren, begleitet von würzigen Aromen nach Pfeffer, Nelken, Vanillestengel und Lakritze.
Degustationsnotiz Gaumen
Enorme Tiefe anzeigend, dynamische Kraft, getragen von einer wunderschönen Eleganz und perfekter Reife der Tanninen, wiederum Eleganz und Tiefe im endlosen Finale.
Passt zu
Kräftigen Fleischgerichten und nicht allzu rezenten Hartkäse.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
4 auf Lager
CHF
66.00
Brunello Amore e Magia 2016 Podere le Ripi

Brunello di Montalcino DOCG, BIO-Demeter

Brunello Amore e Magia 2016 Podere le Ripi

Brunello Amore e Magia 2016 Podere le Ripi
150cl
Produzent
So viel Kreativität vereint in einem innovativen Weingut. Le Ripi darf als Projekt oder vielleicht sogar als Lebensaufgabe verstanden werden. Das 75 Hektar grosse Weingut in Montalcino wurde im Jahre 1998 vom Tausendsassa Francesco Illy ins Leben gerufen. Der «Kaffeologe», der ebenfalls Inhaber von «Amici Kaffee» ist, macht nebenbei noch Fotos, ist Designer, segelt, fliegt und vieles mehr. Einer der Gründe, weshalb man sein Weingut auch via Helikopter entdecken kann. Das biodynamische Weingut liegt zwischen Wald, Olivenbäumen, Gemüsegarten und Obstbäumen. Es gedeiht auf unbelastetem ozeanischen Boden inmitten wunderbarer pflanzlicher Vielfalt, atemberaubenden Aussichten und reiner Luft. All dies verteilt auf zwei gegenüberliegende Berghänge von Montalcino, mit Böden aus verschiedenen geologischen Epochen. Die erste Etappe begann 1998 auf der Ostseite von Montalcino: Castelnuovo dell’Abate - im Jahr 2017 kamen dann die Weinberge aus der oasenähnlichen Umgebung von il Galampio auf der Westseite hinzu.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
«Die andere Toskana» wird die Toskanische Küste / Maremma auch bezeichnet. Ursprünglich waren hier nur Sumpfgebiete zu finden, die mit zunehmenden Erfolg der Weine aus Bolgheri stetig trockengelegt wurden, um zusätzliche Anbauflächen zu schaffen. Diese umfassen mittlerweile rund 15'000 Hektare, auf welchen die Sorten Cabernet, Merlot und Vermentino angebaut werden.
Vinifikation
Vergärung mit Wildhefen im grossen Holzbottich, danach Ausbau für 36 Monate in grossen Holzfässern.
Degustationsnotiz Nase
komplexe, vielschichtige Nase nach reifen Kirschen, Brombeeren und Bitterorangen, dazu kommen balsamische und ledrige Noten und etwas Tabak.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter, gehaltvoller Auftakt, entfaltet sehr viel Druck am Gaumen und bleibt dennoch elegant, die Tannine schmecken süss und reif, mineralischer, langanhaltender Abgang.
Passt zu
Schmorgerichten, Wildgeflügel, edelherber Schokolade
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
3 auf Lager
CHF
205.00
Brunello di Montalcino 2016 Casanova di Neri

Brunello di Montalcino DOCG

Brunello di Montalcino 2016 Casanova di Neri

Brunello di Montalcino 2016 Casanova di Neri
75cl
Produzent
Der Betrieb wurde 1971 von Giovanni Neri gegründet und findet seine starke Seite weiterhin in der familiären Leitung und den kleinen Zahlen. Die Leidenschaft und Kompetenz von Giacomo haben, zusammen mit den 55 Hektar Weinbergen in den besten Lagen von Montalcino, die Produktion von einzigartigen Weinen mit aussergewöhnlicher Persönlichkeit ermöglicht. Ein Beispiel dafür ist der Brunello Tenuta Nuova, der sich mit dem Jahrgang 2001 auf dem ersten Platz in der Klassifizierung der Top 100 der amerikanischen Fachzeitschrift Wine Spectator platziert hat um dann mit dem Jahrgang 2006, durch die Bewertung von 100 Punkten von James Suckling, die Höchstnote zu erreichen.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
«Die andere Toskana» wird die Toskanische Küste / Maremma auch bezeichnet. Ursprünglich waren hier nur Sumpfgebiete zu finden, die mit zunehmenden Erfolg der Weine aus Bolgheri stetig trockengelegt wurden, um zusätzliche Anbauflächen zu schaffen. Diese umfassen mittlerweile rund 15'000 Hektare, auf welchen die Sorten Cabernet, Merlot und Vermentino angebaut werden.
Vinifikation
36 monatiger Ausbau in Holzfässern aus französischer Eiche.
Degustationsnotiz Nase
Betörendes Aromen nach reifen Zwetschgen und Pflaumen, im schönen Zusammenspiel mit den Barriquearomen, die an Vanille und Milchschokolade erinnern, auch etwas Zimt und Leder schwingen mit.
Degustationsnotiz Gaumen
Ausgesprochene Eleganz am Gaumen, nun auch Brombeeren und mineralische Akzente, sehr sanfte Tannine, ausdrucksstark und von schöner Wärme, ausgewogen und nachhaltig im Abgang.
Passt zu
Pasta mit kräftiger Sosse, gegrilltem oder gebratenem hellem und dunklem Fleisch, kräftigen Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
30+ auf Lager
CHF
59.00
Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi

Brunello di Montalcino DOCG, BIO-Demeter

Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi

Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi
75cl
Produzent
So viel Kreativität vereint in einem innovativen Weingut. Le Ripi darf als Projekt oder vielleicht sogar als Lebensaufgabe verstanden werden. Das 75 Hektar grosse Weingut in Montalcino wurde im Jahre 1998 vom Tausendsassa Francesco Illy ins Leben gerufen. Der «Kaffeologe», der ebenfalls Inhaber von «Amici Kaffee» ist, macht nebenbei noch Fotos, ist Designer, segelt, fliegt und vieles mehr. Einer der Gründe, weshalb man sein Weingut auch via Helikopter entdecken kann. Das biodynamische Weingut liegt zwischen Wald, Olivenbäumen, Gemüsegarten und Obstbäumen. Es gedeiht auf unbelastetem ozeanischen Boden inmitten wunderbarer pflanzlicher Vielfalt, atemberaubenden Aussichten und reiner Luft. All dies verteilt auf zwei gegenüberliegende Berghänge von Montalcino, mit Böden aus verschiedenen geologischen Epochen. Die erste Etappe begann 1998 auf der Ostseite von Montalcino: Castelnuovo dell’Abate - im Jahr 2017 kamen dann die Weinberge aus der oasenähnlichen Umgebung von il Galampio auf der Westseite hinzu.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
«Die andere Toskana» wird die Toskanische Küste / Maremma auch bezeichnet. Ursprünglich waren hier nur Sumpfgebiete zu finden, die mit zunehmenden Erfolg der Weine aus Bolgheri stetig trockengelegt wurden, um zusätzliche Anbauflächen zu schaffen. Diese umfassen mittlerweile rund 15'000 Hektare, auf welchen die Sorten Cabernet, Merlot und Vermentino angebaut werden.
Vinifikation
Spontanvergärung in offenen Holzbottichen, die Extraktion dauert 50 Tage. Danach wird der Wein für 33 Monate im Barriquefass, 9 Monate im Betontank und final 19 Monate in der Flasche gereift.
Degustationsnotiz Nase
ungemein komplexes, einnehmendes Bouquet. Dabei zeigen sich rote Beeren, Brombeeren, florale Aromen und tolle würzige Komponenten.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter, gehaltvoller Auftakt, ungemeine Dichte und Eleganz, der Wein tänzelt leichtfüssig über die Zunge und ist dennoch enorm gehaltvoll, im Abgang mineralisch und mit einer grossartigen Länge.
Passt zu
solo als Kaminwein.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
30+ auf Lager
CHF
135.00
Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi

Brunello di Montalcino DOCG, BIO-Demeter

Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi

Brunello Riserva Lupi e Sirene 2015 Podere le Ripi
150cl
Produzent
So viel Kreativität vereint in einem innovativen Weingut. Le Ripi darf als Projekt oder vielleicht sogar als Lebensaufgabe verstanden werden. Das 75 Hektar grosse Weingut in Montalcino wurde im Jahre 1998 vom Tausendsassa Francesco Illy ins Leben gerufen. Der «Kaffeologe», der ebenfalls Inhaber von «Amici Kaffee» ist, macht nebenbei noch Fotos, ist Designer, segelt, fliegt und vieles mehr. Einer der Gründe, weshalb man sein Weingut auch via Helikopter entdecken kann. Das biodynamische Weingut liegt zwischen Wald, Olivenbäumen, Gemüsegarten und Obstbäumen. Es gedeiht auf unbelastetem ozeanischen Boden inmitten wunderbarer pflanzlicher Vielfalt, atemberaubenden Aussichten und reiner Luft. All dies verteilt auf zwei gegenüberliegende Berghänge von Montalcino, mit Böden aus verschiedenen geologischen Epochen. Die erste Etappe begann 1998 auf der Ostseite von Montalcino: Castelnuovo dell’Abate - im Jahr 2017 kamen dann die Weinberge aus der oasenähnlichen Umgebung von il Galampio auf der Westseite hinzu.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
«Die andere Toskana» wird die Toskanische Küste / Maremma auch bezeichnet. Ursprünglich waren hier nur Sumpfgebiete zu finden, die mit zunehmenden Erfolg der Weine aus Bolgheri stetig trockengelegt wurden, um zusätzliche Anbauflächen zu schaffen. Diese umfassen mittlerweile rund 15'000 Hektare, auf welchen die Sorten Cabernet, Merlot und Vermentino angebaut werden.
Vinifikation
Spontanvergärung in offenen Holzbottichen, die Extraktion dauert 50 Tage. Danach wird der Wein für 33 Monate im Barriquefass, 9 Monate im Betontank und final 19 Monate in der Flasche gereift.
Degustationsnotiz Nase
ungemein komplexes, einnehmendes Bouquet. Dabei zeigen sich rote Beeren, Brombeeren, florale Aromen und tolle würzige Komponenten.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter, gehaltvoller Auftakt, ungemeine Dichte und Eleganz, der Wein tänzelt leichtfüssig über die Zunge und ist dennoch enorm gehaltvoll, im Abgang mineralisch und mit einer grossartigen Länge.
Passt zu
solo als Kaminwein.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
9 auf Lager
CHF
290.00
Cabernet Riserva Kirchhügel 2017 Kurtatsch

Alto Adige DOC

Cabernet Riserva Kirchhügel 2017 Kurtatsch

Cabernet Riserva Kirchhügel 2017 Kurtatsch
75cl
Produzent
Oft findet man hinter den Zugpferden einer Weinregion, die für jedes Gebiet eine wichtige Rolle spielen, enorm spannende, eher unbekannte Weinproduzenten. So ein Produzent ist die genossenschaftliche Kellerei Kurtatsch, nahe der „italienischen Grenze“. 1900 gegründet, wurden über Jahrzehnte die Weine der Kellerei in der Region verkauft und von der lokalen Bevölkerung genossen. Wichtig waren eine ansprechende Qualität und der bezahlbare Flaschenpreis. In den letzten Jahren hat sich die Kellerei nun einer Neuausrichtung unterworfen. Das Qualitätspotential der verfügbaren Weinberge wurde von jungen, ehrgeizigen Weinmachern erkannt. Zuerst mussten aufwändige Investitionen für die Modernisierung des Kellers, der Renovation der Gebäude und in die Schulung investiert werden. Heute verlassen Weine die Kellerei, die auf eine wunderschöne Art und Weise das Alto Adige repräsentieren und bei denen der wichtigste Faktor der Genuss ist. Speziell: im Gegensatz zu den meisten Kellereien im Südtirol, konzentriert sich Kurtatsch stark auf die roten Gewächse.
Region
Die Region Alto Adige oder besser bekannt als Südtirol liegt an den Gewässern der Etsch beziehungsweise Eisack und besticht trotz ihrer überschaubaren Grösse von nur 5200 Hektaren durch eine grosse Vielfalt an Weissweinen, opulenten Rotweinen, Süssweinen und sogar einzelnen Schaumweinen. Die wichtigsten Rebsorten dabei bilden bei den roten Sorten Vernatsch, Lagrein und Pinot Noir sowie bei den weissen Rebsorten Sauvignon blanc, Weissburgunder und Gewürztraminer.
Vinifikation
Ein gutes Jahr im französischen Barrique verfeinert.
Degustationsnotiz Nase
Dem Glas entströmt eine dichte Fruchtigkeit nach schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren, getrockne-te Kräuter und würziger Lakritze.
Degustationsnotiz Gaumen
Der Körper zeigt sich am Gaumen nicht wuchtig und breit, sondern eher muskulös, mit mineralischen Komponenten, einem schön strukturieren Fluss und anhaltendem Finale.
Passt zu
Kräftigen Fleischgerichten und herzhaften Käseplatten.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
15 auf Lager
CHF
21.50
Cabernet Sauvignon 2016 Anton Kollwentz

Burgenland/Österreich

Cabernet Sauvignon 2016 Anton Kollwentz

Cabernet Sauvignon 2016 Anton Kollwentz
75cl
Produzent
Wenn sich ein Weingut wie das der Familie Kollwentz in Großhöflein bereits seit 1775 in Familienbesitz befindet, ist die Bezeichnung Dynastie kein zu grosses Wort. Die Lagen am Südhang des Leithagebirges zählen zu den ältesten und besten des Landes. Klingende Namen wie Steinzeiler, Point, Dürr, Tatschler, Gloria und Setz wurden bereits in den Jahren 1569 und 1570 als Weingärten erwähnt. Die Familie Kollwentz pflegt hier den Weingutsgedanken in seiner reinsten Form: eigene Weinberge, eigene Trauben, eigener Wein.
Region
Neben zahlreichen mittelalterlichen Burgen und Schlössern, die es im Burgenland zu bestaunen gibt, stehen eindeutig die Weinreben im Vordergrund, die auf gut 13'850 Hektaren kultiviert und gezüchtet werden. Das Weinbaugebiet ist relativ schlank und befindet sich in der Region Neusiedlersee im Osten des Landes entlang der ungarischen Grenze. Das Klima ist warm bis heiss. Das Weinbaugebiet ist bekannt für seine Rotweine von der Sorte Blaufränkisch sowie für die Süssweine vom Neusiedlersee.
Vinifikation
24 Monate im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
Intensive Aromatik nach reifen Cassis, Brombeeren, fleischigen, reifen Kirschen, dazu paaren sich feine Röstaromen und ein zarter Vanilleduft.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter, oppulenter Auftakt, viel Druck und Kraft am Gaumen, das mächtige Tannin ist reif und feinkörning, der intensive Abang hallt lange nach.
Passt zu
Kräftigen Fleischgerichten, Wild, Schmorbraten, gereiften Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
30+ auf Lager
CHF
55.00
Cabernet Sauvignon 2018 Endrizzi

Trentino DOC

Cabernet Sauvignon 2018 Endrizzi

Cabernet Sauvignon 2018 Endrizzi
75cl
Produzent
Als Francesco Endrici, der Urgrossvater der heutigen Besitzer, 1885 das Anwesen kaufte, geschah dies noch während der österreichisch-ungarischen Herrschaft unter Kaiser Franz Joseph. Sein Urenkel Paolo und dessen Frau Christine führen das wunderschöne Weingut heute mit viel Liebe zum Detail. Bereits gestaltet das Geschwisterpaar Lisa Maria und Daniele, die nächste Generation, die Zukunft des Weinguts mit. Das Trentino hat eine lange Weintradition, stand jedoch seit jeher ganz im Schatten des Wein-Nachbarn Südtirol. Während es die Südtiroler geschafft haben, sich in der Weinwelt einen Namen für guten Wein aufzubauen, wird das Schaffen im Trentino kaum zur Kenntnis genommen. Angesichts der Güte der Weine von Endrizzi könnte sich dies bald einmal ändern.
Region
Als Hauptlieferant der damaligen Habsburgermonarchie kann die Region Trentino auf eine lange Weinbautradition blicken. In den wunderschönen Dolomiten gelegen gedeihen hier die verschiedensten Sorten auf rund 10'000 Hektaren, die vornehmlich von Genossenschaften und einigen kleineren und mittleren Produzenten bewirtschaftet werden. Die Hauptsorten der Region sind Teroldego, Marzemino und Nosiola., Der historische Weinberg in San Michele all‘Adige, der schon im Mittelalter von Augustinermönchen für seine sonnige Süd-West Ausrichtung geschätzt wurde. Teils Guyotanbauweise und teils Trentiner Pergel. Der Boden enthält kalkhaltiges Dolomitgestein.
Vinifikation
7-8 Tage Gärung in Ganimede Edelstahltanks, alkoholische und malolaktische Gärung in Edelstahl. Dann 12-14 monatige Reifung in großen Eichenfässern.
Degustationsnotiz Nase
Charakteristisches Bukett, Paprika, reife Zwetschgen, etwas Kirschen.
Degustationsnotiz Gaumen
Trockener und voller Geschmack, angenehm harmonische Tanninstruktur.
Passt zu
Wild, dunkles Fleisch und würziger Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
30+ auf Lager
CHF
14.50
Cabernet Sauvignon Ris. Freienfeld 2017 Kurtatsch

Alto Adige Riserva DOC

Cabernet Sauvignon Ris. Freienfeld 2017 Kurtatsch

Cabernet Sauvignon Ris. Freienfeld 2017 Kurtatsch
75cl
Produzent
Oft findet man hinter den Zugpferden einer Weinregion, die für jedes Gebiet eine wichtige Rolle spielen, enorm spannende, eher unbekannte Weinproduzenten. So ein Produzent ist die genossenschaftliche Kellerei Kurtatsch, nahe der „italienischen Grenze“. 1900 gegründet, wurden über Jahrzehnte die Weine der Kellerei in der Region verkauft und von der lokalen Bevölkerung genossen. Wichtig waren eine ansprechende Qualität und der bezahlbare Flaschenpreis. In den letzten Jahren hat sich die Kellerei nun einer Neuausrichtung unterworfen. Das Qualitätspotential der verfügbaren Weinberge wurde von jungen, ehrgeizigen Weinmachern erkannt. Zuerst mussten aufwändige Investitionen für die Modernisierung des Kellers, der Renovation der Gebäude und in die Schulung investiert werden. Heute verlassen Weine die Kellerei, die auf eine wunderschöne Art und Weise das Alto Adige repräsentieren und bei denen der wichtigste Faktor der Genuss ist. Speziell: im Gegensatz zu den meisten Kellereien im Südtirol, konzentriert sich Kurtatsch stark auf die roten Gewächse.
Region
Die Region Alto Adige oder besser bekannt als Südtirol liegt an den Gewässern der Etsch beziehungsweise Eisack und besticht trotz ihrer überschaubaren Grösse von nur 5200 Hektaren durch eine grosse Vielfalt an Weissweinen, opulenten Rotweinen, Süssweinen und sogar einzelnen Schaumweinen. Die wichtigsten Rebsorten dabei bilden bei den roten Sorten Vernatsch, Lagrein und Pinot Noir sowie bei den weissen Rebsorten Sauvignon blanc, Weissburgunder und Gewürztraminer.
Vinifikation
Ausbau in Barriques für 15 Monate, danach weitere 9 Monate im grossen Eichenfass und 1 Jahr Flaschenlagerung.
Degustationsnotiz Nase
schwarze Beeren, mediterrane Kräuter, Majoran, Lavendel, feine würzige Noten, Orangenzeste, Pfefferminze.
Degustationsnotiz Gaumen
dichter, gehaltvoller Auftakt, zeigt einen schönen Schmelz mit viel Beeerenfrucht, dichtes, feinkörniges Tannin, langanhaltender Abgang.
Passt zu
Wildgerichten, kräftigen Fleischspeisen.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
16 auf Lager
CHF
49.00
Cabernet Sauvignon Ris. Ringberg 2015 Elena Walch

Alto Adige DOC

Cabernet Sauvignon Ris. Ringberg 2015 Elena Walch

Cabernet Sauvignon Ris. Ringberg 2015 Elena Walch
75cl
Produzent
Elena Walch ist ein führendes und in Familienbesitz stehendes Weingut Südtirols und gehört zu der Elite der italienischen Weinproduktion mit internationalem Erfolg. Die Philosophie des Weinguts ist seinem Terroir verschrieben – der Idee, dass Weine der individuelle Ausdruck ihres Bodens, Klimas und dem Schaffen im Weinberg sein müssen und dieser nach den Grundsätzen nachhaltigen Arbeitens erhalten und der nächsten Generation weitergegeben werden muss. Der feste Glaube, dass die Qualität des Weins im Weinberg entsteht, bringt kompromisslose Arbeit mit sich, welche die Individualität jedes einzelnen Weinbergs berücksichtigt.
Region
Die Region Alto Adige oder besser bekannt als Südtirol liegt an den Gewässern der Etsch beziehungsweise Eisack und besticht trotz ihrer überschaubaren Grösse von nur 5200 Hektaren durch eine grosse Vielfalt an Weissweinen, opulenten Rotweinen, Süssweinen und sogar einzelnen Schaumweinen. Die wichtigsten Rebsorten dabei bilden bei den roten Sorten Vernatsch, Lagrein und Pinot Noir sowie bei den weissen Rebsorten Sauvignon blanc, Weissburgunder und Gewürztraminer.
Vinifikation
18 Monate im Barrique, anschliessende lange Lagerung in der Flasche.
Degustationsnotiz Nase
Das komplexe Bouquet ist geprägt von würzigen, leicht rauchigen Röstaromen und etwas Bitterschokolade sowie fruchtig-reifen Noten von schwarzen Beeren und etwas Waldboden im Untergrund.
Degustationsnotiz Gaumen
Im Gaumen besticht der Wein durch großes Potenzial, saftige Gerbstoffe, kernige Fülle, Dichte und Struktur sowie durch einen lang anhaltenden Abgang.
Passt zu
Dunklem Fleisch und Wild, gereifter Käse, kräftige Vorspeisen,
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
22 auf Lager
CHF
51.00
Canaiolo 2020 Poggio al Sole

Toscana Rosso IGT, BIO

Canaiolo 2020 Poggio al Sole

Canaiolo 2020 Poggio al Sole
75cl
Produzent
„Sonne, Sehnsucht, sinnliches Land. Geschichte, Gemäuer, grosse Genüsse. Kunst, Kultur, köstliche Kulinaria. Und Zeit. Viel Zeit. Zeit zum Atmen zwischen Rebbergen, Olivenhainen und der Sonne“. So lauten die ersten Sätze auf der Homepage des Weingutes, das der Bündner Johannes Davaz zusammen mit seiner Frau Katrin in 20 Jahren Aufgebaut hat. Wer Poggio al Sole einmal besucht hat erkennt, dass es sich hier nicht bloss um Worte handelt. Das kleine Weingut liegt im Herzen der Toscana, in der wunderschönen Landschaft zwischen Florenz und Siena. In den Archiven der nahegelegenen Abtei Badia a Passignano finden sich Dokumente, die besagen, dass auf diesem Gut bereits im 12. Jahrhundert Wein und Oliven angebaut wurden.
Region
In der Toskana entstehen Jahr für Jahr Spitzenweine in einer Menge, die keine andere Region des Landes vorzuweisen hat. Mit ihren Hügeln und den perfekten klimatischen Bedingungen, begünstigt durch die kühle Meeresbrise in den Sommermonaten gedeihen hier sowohl französische als auch einheimische Traubensorten. Auf über 64'000 Hektaren werden hier überwiegend die Sorten Sangiovese, Merlot und Vernaccia angebaut.
Subregion
Im historischen Chianti zwischen den Städten Siena und Florenz inmitten der Toscana werden die weltberühmten Chianti Weine produziert. Einer der wesentlich zur Weinbautradition beigetragen hat, war der «Eiserne Baron Bettino Ricasoli», der Urvater der «Chianti-Formel». Diese besagte, dass ein Chianti die perfekte Mischung aus Sangiovese und Canaiola Trauben beinhalten musste. Auf den rund 21'000 Hektar grossen Rebflächen werden deshalb vor allem die Sorten Sangiovese, Canaiolo und auch Merlot angebaut.
Vinifikation
Handlese Ende September, Gärung im Stahltank, Mazeration ca 12 Tage, Ausbau im Stahltank während 6-8 Monaten
Degustationsnotiz Nase
Kräftig, fruchtige Noten nach frischen Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren.
Degustationsnotiz Gaumen
weicher, samtiger Auftakt, elegant und vielschichtig, feinkörniges Tannin.
Passt zu
Eintopfgerichte, Hülsenfrüchte, Geflügel
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre
17 auf Lager
CHF
19.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.