• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 08.00 Uhr bestellt, morgen geliefert.
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86

Wallis

Die grösste Rebfläche der Schweiz, von knapp 4800 Hektaren, befindet sich im Unterwallis und wird von über 20’000 Eigentümern zumeist im Nebenerwerb bewirtschaftet. Von Martigny bis Visp erstrecken sich die kleinen Rebparzellen an den steilen Berghängen bis hoch nach Visperterminen auf 1150 Meter über Meer, somit sind diese Parzellen die höchstgelegenen Weinberge Europas. Das Wetter ist kontinental geprägt; kalte Winter wechseln sich mit heissen, trockenen Sommern ab. Der Anteil an roten Rebsorten (61%) ist etwas höher als der Anteil an weissen Rebsorten (39%). Die wichtigsten sind Pinot Noir und Fendant (Chasselas), welche von einem schier unerschöpflichen Fundus an autochthonen und internationalen Rebsorten ergänzt werden.

Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Geniessen zu
Graveline Assemblage Rouge, Provins

(ehemals Dôle Graveline)

Graveline Assemblage Rouge, Provins

Graveline Assemblage Rouge, Provins
20cl
Degustationsnotiz Nase
dezent fruchtiges Bukett von Birne, Quitte, Pflaume und Brombeere, dazu etwas Dörrpflaume und grasige Noten.
Degustationsnotiz Gaumen
Präsente Tannine und eine mittlere Fülle charakterisieren den Gaumen, etwas Röst- und Gewürzaspekte ergänzen die Aromatik.
Passt zu
Käse-/Flesichplatte, Vesper
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
Produzent
Provins wurde 1930 von einigen Weinbauern aus dem Wallis als Genossenschaft gegründet. Die Genossenschaft sollte zum einen die Trauben der Winzer vinifizieren und zum anderen eine effiziente Struktur zur Vermarktung der Weine aufbauen. Mehr als 4'000 Traubenlieferanten vertrauen der Genossenschaft. Provins ist heute der meist ausgezeichnetste Weinkeller der Schweiz. Diese Produktequalität verdankt Provins dem guten und kreativen Önologen-Team unter der Führung von Madeleine Gay und Luc Sermier.
Region
Die grösste Rebfläche der Schweiz, von knapp 4800 Hektaren, befindet sich im Unterwallis und wird von über 20’000 Eigentümern zumeist im Nebenerwerb bewirtschaftet. Von Martigny bis Visp erstrecken sich die kleinen Rebparzellen an den steilen Berghängen bis hoch nach Visperterminen auf 1150 Meter über Meer, somit sind diese Parzellen die höchstgelegenen Weinberge Europas. Das Wetter ist kontinental geprägt; kalte Winter wechseln sich mit heissen, trockenen Sommern ab. Der Anteil an roten Rebsorten (61%) ist etwas höher als der Anteil an weissen Rebsorten (39%). Die wichtigsten sind Pinot Noir und Fendant (Chasselas), welche von einem schier unerschöpflichen Fundus an autochthonen und internationalen Rebsorten ergänzt werden.
30+ auf Lager
CHF
3.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.