• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 08.00 Uhr bestellt, morgen geliefert.
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86

Monteverro

Als sich im Jahre 2003 Georg Weber rund 50 Hektaren Land in der Nähe von Capalbio in der Maremma leistete, konnte sich niemand vorstellen, dass sich dort in wenigen Jahren ein Spitzenwein erheben würde. Der junge Münchner Unternehmer überliess nichts dem Zufall. So liess er das Terroire der Maremma aufwändig analysieren um die, für das spezifische Mikroklima um Capalbio am tyrrenischen Meer, am besten geeignetsten Traubensorten zu finden. Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot laufen hier zur Höchstform auf, auf dem vielschichtigen Gestein und der roten Tonerde. Im Weingut auf dem «Eberberg» kommen nur die technisch hochwertigsten und neusten Geräte zum Einsatz.

Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Subregion
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Persönlichkeit
Prämierungen
Das Österreichische Falstaff-Magazin erscheint achtmal jährlich, es befasst sich sowohl mit dem Thema Wein als auch mit Gourmet-Themen. Die erste Ausgabe des Magazins erschien im Jahr 1980 in einer Auflage von 15'000 Exemplaren – mittlerweile ist Falstaff nicht nur das älteste Weinmagazin Österreichs, sondern mit einer Gesamtauflage von rund 150'000 Stück auch das auflagenstärkste Wein- und Gourmetmagazin im gesamten deutschsprachigen Raum. Insgesamt erreicht der Falstaff-Verlag inklusive seiner Online-Medien monatlich bis zu 750'000 Menschen.
James Suckling startete seine Karriere 1981 beim renommierten Weinmagazin «Wine Spectator», bei welchem er Jahrzehnte als Redaktionsleiter arbeitete. Er spezialisierte sich vor allem auf Europäische Weine – insbesondere Italien. Im 2010 gründete er dann JamesSuckling.Com, auf welcher er gemeinsam mit einem Team Weine weltweit anhand einer 100 Punkte Skala bewertet.
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Geniessen zu

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.