• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Persönlichkeit
Prämierungen
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Geniessen zu
Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Langhe DOC

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja
37.5cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Zwei Jahre im neuen Barrique und teilweise in 2ter Füllung.
Degustationsnotiz Nase
Die Würzigkeit des Nebbiolos umschlingt die Beerendüfte des Merlot und des Cabernet, getrocknete Küchenkräuter begleiten Cassis, Brombeeren und reife Pflaumen im intensiven Zusammenspiel.
Degustationsnotiz Gaumen
Wunderschön trocken ausgebaut, sandige Tannine, die jedoch perfekt ausgereift sind, der dichte Körper ist getragen von fruchtigen Noten nach Zwetschgen, Rhabarber und dunklen Waldbeeren, lang anhaltend im Finale.
Passt zu
Wild, dunklem Geflügel, Grilladen und Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
13 auf Lager
CHF
28.50
Sito Moresco 2019 Angelo Gaja

Langhe DOC

Sito Moresco 2019 Angelo Gaja

Sito Moresco 2019 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Zwei Jahre im neuen Barrique und teilweise in 2ter Füllung.
Degustationsnotiz Nase
Die Würzigkeit des Nebbiolos umschlingt die Beerendüfte des Merlot und des Cabernet, getrocknete Küchenkräuter begleiten Cassis, Brombeeren und reife Pflaumen im intensiven Zusammenspiel.
Degustationsnotiz Gaumen
Wunderschön trocken ausgebaut, sandige Tannine, die jedoch perfekt ausgereift sind, der dichte Körper ist getragen von fruchtigen Noten nach Zwetschgen, Rhabarber und dunklen Waldbeeren, lang anhaltend im Finale.
Passt zu
Wild, dunklem Geflügel, Grilladen und Hartkäsen.
30+ auf Lager
CHF
47.00
Rossj-Bass 2018 Angelo Gaja

Langhe DOC

Rossj-Bass 2018 Angelo Gaja

Rossj-Bass 2018 Angelo Gaja
37.5cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Für ein halbes Jahr im französischem Barrique.
Degustationsnotiz Nase
Volle Aromen nach Honigmelonen, Brioche und Vanille, gepaart mit frischen Noten nach Agrumen, frischen Orangen und Minze.
Degustationsnotiz Gaumen
Sehr frisch im Auftakt, breit fliessend, runder Körper, wiederum fruchtige Aromen, unterlegt mit feinwürzigen Komponenten des Ausbaus im Barrique, enorm lang im Finale.
Passt zu
Leichten Fisch- und Fleischgerichten, grilliert oder gedünstet, wie auch zu milden Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
27 auf Lager
CHF
44.00
Rossj-Bass 2019 Angelo Gaja

Langhe DOC

Rossj-Bass 2019 Angelo Gaja

Rossj-Bass 2019 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Für ein halbes Jahr im französischem Barrique.
Degustationsnotiz Nase
Volle Aromen nach Honigmelonen, Brioche und Vanille, gepaart mit frischen Noten nach Agrumen, frischen Orangen und Minze.
Degustationsnotiz Gaumen
Sehr frisch im Auftakt, breit fliessend, runder Körper, wiederum fruchtige Aromen, unterlegt mit feinwürzigen Komponenten des Ausbaus im Barrique, enorm lang im Finale.
Passt zu
Leichten Fisch- und Fleischgerichten, grilliert oder gedünstet, wie auch zu milden Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
22 auf Lager
CHF
75.00
Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Langhe DOC

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja
150cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Zwei Jahre im neuen Barrique und teilweise in 2ter Füllung.
Degustationsnotiz Nase
Die Würzigkeit des Nebbiolos umschlingt die Beerendüfte des Merlot und des Cabernet, getrocknete Küchenkräuter begleiten Cassis, Brombeeren und reife Pflaumen im intensiven Zusammenspiel.
Degustationsnotiz Gaumen
Wunderschön trocken ausgebaut, sandige Tannine, die jedoch perfekt ausgereift sind, der dichte Körper ist getragen von fruchtigen Noten nach Zwetschgen, Rhabarber und dunklen Waldbeeren, lang anhaltend im Finale.
Passt zu
Wild, dunklem Geflügel, Grilladen und Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
5 auf Lager
CHF
110.00
Darmagi 2013 Angelo Gaja

Langhe DOC

Darmagi 2013 Angelo Gaja

Darmagi 2013 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Ein halbes Jahr im französischen Barrique, danach noch ein Jahr in gebrauchter Eiche.
Degustationsnotiz Nase
Durch den Cabernet Sauvignon dominieren das deutliche Cassisaroma dieser Sorte, breit angelegt und begleitet von balsamischen Noten.
Degustationsnotiz Gaumen
Breit fliessend, wiederum dichte Frucht, eng gewoben, markante Tannine, die aber förmlich umhüllt sind von der Opulenz der wohlig warmen Körpers.
Passt zu
rotem Fleisch und Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 25 Jahre
4 auf Lager
CHF
219.00
Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Langhe DOC

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja

Sito Moresco 2018 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Zwei Jahre im neuen Barrique und teilweise in 2ter Füllung.
Degustationsnotiz Nase
Die Würzigkeit des Nebbiolos umschlingt die Beerendüfte des Merlot und des Cabernet, getrocknete Küchenkräuter begleiten Cassis, Brombeeren und reife Pflaumen im intensiven Zusammenspiel.
Degustationsnotiz Gaumen
Wunderschön trocken ausgebaut, sandige Tannine, die jedoch perfekt ausgereift sind, der dichte Körper ist getragen von fruchtigen Noten nach Zwetschgen, Rhabarber und dunklen Waldbeeren, lang anhaltend im Finale.
Passt zu
Wild, dunklem Geflügel, Grilladen und Hartkäsen.
6 auf Lager
CHF
47.00
Sperss 2014 Angelo Gaja

Langhe DOC

Sperss 2014 Angelo Gaja

Sperss 2014 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
Der Ausbau und die Vinifikation orientiert sich sehr stark an den Einzellagen-Barbarescos und wird auch in kleinen Barriques durchgeführt.
Degustationsnotiz Nase
Einen sehr maskulinen Charme mit Anflügen von Lakritz, Teer und Trüffel.
Degustationsnotiz Gaumen
Enorm dicht gewoben mit kräftigen Tanninen und viel Extrakt, wuchtig in der Aromabreite, aber elegant in der Opulenz.
Passt zu
Raffinierten Gerichten mit dunklem Fleisch und auch zu Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
4 auf Lager
CHF
220.00
Chardonnay Gaia & Rey 2018 Angelo Gaja

Langhe DOC

Chardonnay Gaia & Rey 2018 Angelo Gaja

Chardonnay Gaia & Rey 2018 Angelo Gaja
75cl
Produzent
Angelo Gaja ist der wohl einer der berühmtesten Winzer aus Italien. Sein Weingut mit Sitz in in Cuneo bei Barbaresco wurde im Jahre 1859 gegründet und war eines der ersten Güter Italiens, welches seine Weine in Flaschen füllte und nicht mehr im Fass veräusserte. Angelo Gaja erwarb den Weingutbesitz von seinem Vater und baute diesen in den Jahren unter der Prämisse der Qualitätsverbesserungen weiter aus. Er ging weg von den traditionellen Methoden und setze bei seiner Weinphilosophie neue Ideen aus Frankreich um. Angelo Gaja führte kontrollierte Gärtemperaturen ein, ebenso wie biologische Säureumwandlung und neue Barriques für den Ausbau seiner Weine.
Region
Das Piemont – die Region der höchsten Berge, der grössten Weine, des längsten Flusses und der vielleicht besten Küche Italiens. Es gliedert sich geologisch in drei Landschaften: Das Hochgebirge des Westalpenbogens, die flache Po-Ebene und das südländische Mittelgebirge des Monferrato und der Langhe. So ergibt sich eine Gesamtrebfläche von rund 47'000 Hektaren. Darauf werden insbesondere die Sorten Nebbiolo (Barolo und Barbaresco) sowie Moscato, Arneis, Cortese und Roero angebaut.
Vinifikation
12 Monate im Barrique ausgebaut.
Degustationsnotiz Nase
Klar und direkt und weniger cremig als die meisten Chardonnays. Dafür enthüllt er reizende Aromen von Gelben Äpfeln, Pfirsich und Mandarine sowie Salbei und Honig.
Degustationsnotiz Gaumen
Fülliger und feinfruchtiger Wein mit salziger Mineralität, ein sehr eleganter Wein.
Passt zu
Geflügel und Kalbfleischgerichten, Fischgerichte
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
11 auf Lager
CHF
235.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.