• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Innert 1-3 Werktagen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Urban Riesling 2021 St. Urbans-Hof, Q.b.A. Mosel, Rheinriesling, Mosel

Q.b.A. Mosel

Urban Riesling 2021 St. Urbans-Hof

75cl
2021
30+ auf Lager
CHF
12.00

Produzent

Nik Weis führt das Weingut St. Urbans-Hof in Leiwen an der Mosel heute in der dritten Generation. Das Gut ist bekannt für sein stark diversifiziertes Lagenportfolio, welches sich nicht nur an der Mosel, sondern auch an der Saar befindet. Dadurch legt Nik Weis sehr grossen Wert darauf, seinen Weinen einen deutlichen Lagencharakter und Individualität zu verleihen. Das Weingut verfügt über Filetstücke in Lagen, die zu den allerbesten des Weinbaugebietes gehören, wie dem „Piesporter Goldtröpfchen“ oder dem „Ockfener Bockstein“. Der klare Fokus von Nik Weis und seinem Team liegt auf einer intensiven Arbeit im Rebberg. Im Keller dagegen, verfolgt er bewusst einen erklärten Minimalismus und erreicht dadurch eine ungeheure Sorten- und Terroirtypizität. mehr Informationen zum Produzent

Region

Die Weinregion entlang der Mosel, Saar und Ruwer ist vermutlich die älteste Weinbauregion Deutschlands. Ebenfalls befinden sich hier die steilsten Weinberge weltweit. Das Klima hat atlantischen Einfluss. Die Böden in dieser Region sind äussert mineralisch mit einem Untergrund von Devon-Schiefer, Muschelkalk und Keuper an der Obermosel oder weicher Tonschiefer über Grauwacken, Schotter, Kies und Sandablagerungen. Dies sind die besten Voraussetzungen für die Rieslingtraube. Chardonnay und Spätburgunder komplettieren das Trio der Top 3-Traubensorten der Mosel. Die Rebfläche erstreckt sich über 8'573 Hektare. mehr Informationen zur Region

Vinifikation

Im Edelstahltank.

Degustationsnotiz Nase

Absolut animierend und angenehme Aromen nach gelben Blüten, reifer Pfirsich, Golden Delicious, Quitte, etwas Limette und einer filigranen Schiefernote.

Degustationsnotiz Gaumen

Viel Schmelz mit einem exotischen Früchtekompot nach Papaya, Banane, Passionsfrucht, Mango und ganz viel Maracuja, die Fruchtsüsse ist fast schon betören, aber nicht erschlagend, leicht fliessend und aromatisch bleibend bis in das elegante Finale.

Passt zu

Ein Apéro wie er im Buche steht - schön kühl serviert und immer eine Flasche in der Hinterhand bereit halten, den das Ding geht weg wie Wasser in der Wüste.

Trinkreife

Jahrgang + 4 Jahre

Produzent
Nik Weis führt das Weingut St. Urbans-Hof in Leiwen an der Mosel heute in der dritten Generation. Das Gut ist bekannt für sein stark diversifiziertes Lagenportfolio, welches sich nicht nur an der Mosel, sondern auch an der Saar befindet. Dadurch legt Nik Weis sehr grossen Wert darauf, seinen Weinen einen deutlichen Lagencharakter und Individualität zu verleihen. Das Weingut verfügt über Filetstücke in Lagen, die zu den allerbesten des Weinbaugebietes gehören, wie dem „Piesporter Goldtröpfchen“ oder dem „Ockfener Bockstein“. Der klare Fokus von Nik Weis und seinem Team liegt auf einer intensiven Arbeit im Rebberg. Im Keller dagegen, verfolgt er bewusst einen erklärten Minimalismus und erreicht dadurch eine ungeheure Sorten- und Terroirtypizität. mehr Informationen zum Produzent
Region
Die Weinregion entlang der Mosel, Saar und Ruwer ist vermutlich die älteste Weinbauregion Deutschlands. Ebenfalls befinden sich hier die steilsten Weinberge weltweit. Das Klima hat atlantischen Einfluss. Die Böden in dieser Region sind äussert mineralisch mit einem Untergrund von Devon-Schiefer, Muschelkalk und Keuper an der Obermosel oder weicher Tonschiefer über Grauwacken, Schotter, Kies und Sandablagerungen. Dies sind die besten Voraussetzungen für die Rieslingtraube. Chardonnay und Spätburgunder komplettieren das Trio der Top 3-Traubensorten der Mosel. Die Rebfläche erstreckt sich über 8'573 Hektare. mehr Informationen zur Region
Vinifikation
Im Edelstahltank.
Degustationsnotiz Nase
Absolut animierend und angenehme Aromen nach gelben Blüten, reifer Pfirsich, Golden Delicious, Quitte, etwas Limette und einer filigranen Schiefernote.
Degustationsnotiz Gaumen
Viel Schmelz mit einem exotischen Früchtekompot nach Papaya, Banane, Passionsfrucht, Mango und ganz viel Maracuja, die Fruchtsüsse ist fast schon betören, aber nicht erschlagend, leicht fliessend und aromatisch bleibend bis in das elegante Finale.
Passt zu
Ein Apéro wie er im Buche steht - schön kühl serviert und immer eine Flasche in der Hinterhand bereit halten, den das Ding geht weg wie Wasser in der Wüste.
Trinkreife
Jahrgang + 4 Jahre

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.