• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Filter
Filter
Schaumweintyp
Land
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Pommery Apanage Rosé

Pommery Apanage Rosé

Pommery Apanage Rosé
75cl
Produzent
Brut Royal, Brut Apanage, Prestige Cuvée Louise, ein jeder dieser Champagner verkörpert den Pommery-Stil, den Madame Pommery schon im Jahr 1874 mit dem ersten „Brut“ in der Geschichte des Champagners prägte. Dies ist der Stil, dem das Haus seinen legendären Ruf verdankt und den Prince Alain de Polignac, Ur-Ur-Enkel von Madame Pommery und Önologe des Hauses, fortführte, bis er letztlich dem jetzigen Chef-Önologen Thierry Gasco das Geheimnis übergab. Dieser besondere Stil findet seinen Ausdruck in einer „heiteren Klarheit“, dem Resultat einer gelungenen Verbindung aus Finesse und Lebhaftigkeit. Er zeichnet sich aus durch elegante, dabei stets diskrete Aromen, durch Frische und Lebhaftigkeit am Gaumen und einen langen weichen Nachklang sowie eine solide und gleichzeitig leichte Struktur. Zugleich hat jeder Champagner aus dem Hause Pommery seinen eigenen Charakter. Die Wahrung der Traditionen, die Achtung des anderen, aber auch ein revolutionärer Geist; die Freude an der nach den strengen Anforderungen jahrhundertealter Methoden ausgeführten Arbeit, aber auch unbekümmerte Kreativität; Raffinesse, Eleganz und grosszügige Spontanität: dies ist der Geist des Hauses Pommery. Als Grundprinzip bei Pommery gilt, dass die Lagen und ihre Kompositionen, nicht aber die Dosage den Weinen nach langer Reifezeit in den Kreidekellern ihren Charakter verleihen. Die Domaine Pommery, mitten in Reims gelegen und im Stil der elisabethanischen Neugotik von Madame Pommery im Jahre 1866 erbaut, ist eine architektonische Besonderheit der Champagne. 120 alte Kreidestollen aus der gallo-romanischen Zeit wurden durch 18 Kilometer lange Gänge 30 Meter unterirdisch miteinander verbunden und beherbergen heute mehr als 25 Millionen Flaschen bis zu deren Reife.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Vinifikation
die Traubensorten werden einzeln gekeltert und dan Assembliert. Ausbau danach gemäss der "méthode champenoise".
Degustationsnotiz Nase
kräftige Aromen von kleinen roten Beeren wie Johannisbeeren, Himbeeren und Walderdbeeren, die sich mit einer knackigen Apfelnoten verbinden.
Degustationsnotiz Gaumen
dichtes Mousse im Auftakt, dann weich fliessender körper, wiederum kräftig in der Struktur und anhaltend mit rotbeerigen Aromen.
Passt zu
gut gekühlt als Apéro, dann aber wunderbar zu Fisch oder hellem Fleisch, sowie zu milden Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 10 Jahre
30+ auf Lager
CHF
83.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.