• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Filter
Filter
Schaumweintyp
Preis
-
Land
Inhalt (cl)
-
Eigenschaften
Persönlichkeit
Prämierungen
Das Österreichische Falstaff-Magazin erscheint achtmal jährlich, es befasst sich sowohl mit dem Thema Wein als auch mit Gourmet-Themen. Die erste Ausgabe des Magazins erschien im Jahr 1980 in einer Auflage von 15'000 Exemplaren – mittlerweile ist Falstaff nicht nur das älteste Weinmagazin Österreichs, sondern mit einer Gesamtauflage von rund 150'000 Stück auch das auflagenstärkste Wein- und Gourmetmagazin im gesamten deutschsprachigen Raum. Insgesamt erreicht der Falstaff-Verlag inklusive seiner Online-Medien monatlich bis zu 750'000 Menschen.
James Suckling startete seine Karriere 1981 beim renommierten Weinmagazin «Wine Spectator», bei welchem er Jahrzehnte als Redaktionsleiter arbeitete. Er spezialisierte sich vor allem auf Europäische Weine – insbesondere Italien. Im 2010 gründete er dann JamesSuckling.Com, auf welcher er gemeinsam mit einem Team Weine weltweit anhand einer 100 Punkte Skala bewertet.
Robert Parker ist der Erfinder des legendären «The Wine’s Advocate», das seit 1978, als eines der einflussreichsten Weinkritik-Magazine gilt. Bewertet wird mittels der berühmten 100 Punkte «Parker Skala». Dabei erreichen nur die wenigsten Weine Bewertungen nahe der 100.
Das Fachmagazin «Wine Spectator» gehört weltweit zu einem der führenden Publikationen in der Weinbranche. Mit einer mehrmals jährlich erscheinenden Printausgabe und den über 3 Millionen Lesern online, gehört der es zu den meistgelesenen Fachzeitschriften für internationale Weinbewertungen. Der Einfluss des Wine Spectators ist sehr gross, dabei wird besonderes Augenmerk auf die jährlich erscheinende Liste der «Top 100 Wines» gelegt.
Krug Grande Cuvée

Krug Grande Cuvée

Krug Grande Cuvée
150cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Vinifikation
Das Flaggschiff des Hauses ist eine komplexe Assemblage, ein Geschmacksmosaik je nach Abfüllung zwischen 50 und 100 Weinen, die aus sechs bis zehn unterschiedlichen Jahrgängen kreiert wird.
Degustationsnotiz Nase
Hier eröffnet sich eine andere Champagnerwelt - einfach Krug: Überwältigende Noten nach duftigem Cassis, warmem Brioche und Limettenblüte, durch Akzente von süssem Michkaffee, akzentuiert mit Orangenschale und exotischen Gewürzen.
Degustationsnotiz Gaumen
Die weiche Intensität und Komplexität sind kaum zu überbieten, wenige Champagner schaffen es solche Konzentration und Eleganz zu vereinen, der Grand Cuvée müsste im Prinzip als Wein und nicht als Schaumwein deklariert werden. Sämtliche Aromen der Nase wiederholen sich hundertfach und immer in neuen Kombinationen und die Länge ist schlicht atemberaubend.
Passt zu
Meeresfrüchten, raffinierten Gerichten mit edlem Fleisch und nicht zu rezenten Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
2 auf Lager
CHF
405.00
Krug Grande Cuvée

Krug Grande Cuvée

Krug Grande Cuvée
300cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Vinifikation
Das Flaggschiff des Hauses ist eine komplexe Assemblage, ein Geschmacksmosaik je nach Abfüllung zwischen 50 und 100 Weinen, die aus sechs bis zehn unterschiedlichen Jahrgängen kreiert wird.
Degustationsnotiz Nase
Hier eröffnet sich eine andere Champagnerwelt - einfach Krug: Überwältigende Noten nach duftigem Cassis, warmem Brioche und Limettenblüte, durch Akzente von süssem Michkaffee, akzentuiert mit Orangenschale und exotischen Gewürzen.
Degustationsnotiz Gaumen
Die weiche Intensität und Komplexität sind kaum zu überbieten, wenige Champagner schaffen es solche Konzentration und Eleganz zu vereinen, der Grand Cuvée müsste im Prinzip als Wein und nicht als Schaumwein deklariert werden. Sämtliche Aromen der Nase wiederholen sich hundertfach und immer in neuen Kombinationen und die Länge ist schlicht atemberaubend.
Passt zu
Meeresfrüchten, raffinierten Gerichten mit edlem Fleisch und nicht zu rezenten Käsen.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
1 auf Lager
CHF
1580.00
Krug Millésimé 2006

Krug Millésimé 2006

Krug Millésimé 2006
75cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Vinifikation
klassiche Flaschengärung, 12 Jahre Ausbau auf der Hefe.
Degustationsnotiz Nase
komplexe, vielschichtige Aromatik nach getrockneten Früchten, Pfirischen, Brotrinde, Sauerteig, Bienenwachs.
Degustationsnotiz Gaumen
Frischer, lebendiger Auftakt, volle Cremigkeit mit viel Schmelz, die tragende Säure veleiht dem Champagner grosse Komplexität und Länge, die von der salzigen Mineralität unterstrichen wird.
Passt zu
Hummer, Langustine, Kalbsmedaillon
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
5 auf Lager
CHF
298.00
Krug Rosé Brut 25e

Krug Rosé Brut 25e

Krug Rosé Brut 25e
75cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Degustationsnotiz Nase
getrocknete Kirschen, Zitrusfrüchte, rotn Blüten, Honig und sogar ein wenig Minze.
Degustationsnotiz Gaumen
seidige Tannine und die tragende Säure verschmelzen zu einem nicht endenden Finale.
Passt zu
Mit Foie gras, Lammfleisch, Wild, weissem Fleisch und würzigen Speisen ist dieser Wein einfach perfekt.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
2 auf Lager
CHF
325.00
Krug Clos d'Ambonnay 1998

Krug Clos d'Ambonnay 1998

Krug Clos d'Ambonnay 1998
75cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert.
Trinkreife
Jahrgang + 30 Jahre
1 auf Lager
CHF
2500.00
Krug Clos du Mesnil 2006

Krug Clos du Mesnil 2006

Krug Clos du Mesnil 2006
75cl
Produzent
Krug ist eine 1843 in Reims gegründete Champagner-Marke, die von vielen Kennern als bester aller Champagner bezeichnet wird. Ursprünglich von Johann-Joseph Krug (1800-1866) aus Mainz gegründet. Seine Strebsamkeit und sein grosses Talent bei der Bereitung hochwertigster Champagner brachte überragenden Erfolg für das Haus Krug. Insbesondere in England wurden enorme Absatzzahlen erzielt. Schon in seinem zweiten Jahr als Leiter der Unternehmung schuf er mit gekonnter Assemblage bester Weine mit dem Namen Krug. Diese konsequente Qualtitätsausrichtung und die hervorragenden Assemblagen zeichnen Krug bis in die Gegenwart aus. Die Grundweine aller Cuvées werden in ca. 35 Jahre alten, kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Diese als „Pièce“ bezeichneten Fässer fassen 205 Liter Flüssigkeit. Krug Champagner erhalten hierdurch eine Vanillenote und einen gewissen Kaffeegeschmack in der späteren Ausbaustufe. Heute sind bei Krug etwa 3.300 dieser Eichenholzfässer für die Produktion der hochwertigen Champagner im Einsatz. Krug Champagner versucht den Holzgeschmack zu verringern, indem nur alte Fässer verwendet werden. Diese geben dem Champagner ausgewogene, geschmeidige Geschmacksnuancen. So müssen bei Krug neue Fässer vor dem Einsatz erst „reifen“ um später mit dem Champagner befüllt werden zu dürfen.
Region
Den Weinbau haben die Römer in der Champagne verbreitet. Sie wurden abgelöst durch die Vertreter der katholischen Kirche, für die der Wein eine willkommene und nie versiegende Einkommensquelle darstellte. Ab dem hohen Mittelalter waren die Weine aus Reims, Aÿ und Épernay gesucht und teuer und wurden bis nach England exportiert. Die Champagne mit 30'000 Hektaren Anbaufläche und einer Jahresproduktion von 400'000 Millionen Flaschen ist das nördlichste Anbaugebiet Frankreichs. Die Rebe wächst auf stark kreidehaltigem Boden, der für ihren regelmässigen Wasserhaushalt sorgt. Die Schaumweine werden aus dem weissen Chardonnay und den beiden roten Traubensorten Pinot Noir und Pinot Meunier gekeltert., Die Chardonnay-Trauben für den Clos du Mesnil stammen aus der Einzellage Clos du Mesnil, die von einer Mauer umschlossen wird. Der Rebberg befindet sich im Herzen der berühmten Chardonnay Gemeinde Mesnil-sur-Oger.
Degustationsnotiz Nase
In der Nase zeigen sich florale Noten von Marguerite, Flieder, dazu frische Äpfel, Birnen und zarte Aromen von Cytrusfrüchten und Aprikosen.
Degustationsnotiz Gaumen
feinperlige Mousse, ungemein balanciert und finessenreich, komplex, im Abgang zeigt sich eine salzige Mineralität, die schier unendlich nachschwingt.
Passt zu
Thunfisch-Carpaccio, Jakobsmuscheln, Zander an einer Beurre blanc.
Trinkreife
Jahrgang + 20 Jahre
2 auf Lager
CHF
1050.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.