• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Filter
Filter
Weintyp
Preis
-
Land
Region
Subregion
Traubensorte
Inhalt (cl)
-
Persönlichkeit
Geniessen zu
Bâtard-Montrachet 2018 Domaine Leflaive

Grand Cru AOC

Bâtard-Montrachet 2018 Domaine Leflaive

Bâtard-Montrachet 2018 Domaine Leflaive
75cl
Produzent
Der Name Leflaive lässt sich bis in das 16. Jahrhundert im Burgund zurückverfolgen. Erste Belege über den Weinbau liegen aus dem Jahr 1717 vor und der damalige Eigner war Claude Leflaive. Im Jahr 1990 übernahm Anne-Claude Leflaive aus der direkten Familienlinie die Leitung des Weinguts. Seit 1997 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt. Anne-Claude ist beseelt von der Überzeugung, dass nur durch respektvollen Umgang mit der Natur grosse und lagentypische Weine entstehen. Anne-Claude: „Die Biodynamik ist kein Kampf gegen Krankheiten oder Parasiten. Es ist nicht Ziel, irgendetwas Natürliches auszurotten. Die Biodynamik schafft im Gegenteil ein natürliches Gleichgewicht, sodass Krankheiten und Parasiten auf ein tolerier-bares Mass reduziert werden.“ Sehr viele Weinkennerbehaupten, dass die Weine der Domaine die besten Weissweine aus dem Bur-gund sind. Ob dem so ist, können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was wie jedoch wissen ist, dass es jedes Jahr schwieriger wird die Weine zu bekommen und jede Flasche bereits vor der Abfüllung verkauft ist.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Vinifikation
zwei Jahre im französischen Barrique.
Degustationsnotiz Nase
das Bouquet ist an Komplexität und Tiefgang nicht zu übertreffen, mit etwas Luft wird es immer intensiver und steigert sich zu einer opulenten Duftorgie.
Degustationsnotiz Gaumen
geballte Kraft, ein monumentaler Wein, ein sinnliches Fruchtbündel und trotzdem tänzerisch elegant, leichtfüssig schwebt er über die Zunge und der Gaumen ist trotzdem überfüllt mit hochintensiven, unendlichen Aromen.
Passt zu
Fisch, Meeresfrüchten, Weisses Fleisch, Hartkäsen.
10 auf Lager
CHF
630.00
Chevalier-Montrachet 2017 Domaine Leflaive

Grand Cru AOC

Chevalier-Montrachet 2017 Domaine Leflaive

Chevalier-Montrachet 2017 Domaine Leflaive
75cl
Produzent
Der Name Leflaive lässt sich bis in das 16. Jahrhundert im Burgund zurückverfolgen. Erste Belege über den Weinbau liegen aus dem Jahr 1717 vor und der damalige Eigner war Claude Leflaive. Im Jahr 1990 übernahm Anne-Claude Leflaive aus der direkten Familienlinie die Leitung des Weinguts. Seit 1997 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt. Anne-Claude ist beseelt von der Überzeugung, dass nur durch respektvollen Umgang mit der Natur grosse und lagentypische Weine entstehen. Anne-Claude: „Die Biodynamik ist kein Kampf gegen Krankheiten oder Parasiten. Es ist nicht Ziel, irgendetwas Natürliches auszurotten. Die Biodynamik schafft im Gegenteil ein natürliches Gleichgewicht, sodass Krankheiten und Parasiten auf ein tolerier-bares Mass reduziert werden.“ Sehr viele Weinkennerbehaupten, dass die Weine der Domaine die besten Weissweine aus dem Bur-gund sind. Ob dem so ist, können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was wie jedoch wissen ist, dass es jedes Jahr schwieriger wird die Weine zu bekommen und jede Flasche bereits vor der Abfüllung verkauft ist.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
4 auf Lager
CHF
740.00
Chevalier-Montrachet 2018 Domaine Leflaive

Grand Cru AOC

Chevalier-Montrachet 2018 Domaine Leflaive

Chevalier-Montrachet 2018 Domaine Leflaive
75cl
Produzent
Der Name Leflaive lässt sich bis in das 16. Jahrhundert im Burgund zurückverfolgen. Erste Belege über den Weinbau liegen aus dem Jahr 1717 vor und der damalige Eigner war Claude Leflaive. Im Jahr 1990 übernahm Anne-Claude Leflaive aus der direkten Familienlinie die Leitung des Weinguts. Seit 1997 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt. Anne-Claude ist beseelt von der Überzeugung, dass nur durch respektvollen Umgang mit der Natur grosse und lagentypische Weine entstehen. Anne-Claude: „Die Biodynamik ist kein Kampf gegen Krankheiten oder Parasiten. Es ist nicht Ziel, irgendetwas Natürliches auszurotten. Die Biodynamik schafft im Gegenteil ein natürliches Gleichgewicht, sodass Krankheiten und Parasiten auf ein tolerier-bares Mass reduziert werden.“ Sehr viele Weinkennerbehaupten, dass die Weine der Domaine die besten Weissweine aus dem Bur-gund sind. Ob dem so ist, können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was wie jedoch wissen ist, dass es jedes Jahr schwieriger wird die Weine zu bekommen und jede Flasche bereits vor der Abfüllung verkauft ist.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
Trinkreife
Jahrgang + 25 Jahre
11 auf Lager
CHF
740.00
Meursault Sous le Dos d'Ane 2018 Domaine Leflaive

1er cru AOC

Meursault Sous le Dos d'Ane 2018 Domaine Leflaive

Meursault Sous le Dos d'Ane 2018 Domaine Leflaive
75cl
Produzent
Der Name Leflaive lässt sich bis in das 16. Jahrhundert im Burgund zurückverfolgen. Erste Belege über den Weinbau liegen aus dem Jahr 1717 vor und der damalige Eigner war Claude Leflaive. Im Jahr 1990 übernahm Anne-Claude Leflaive aus der direkten Familienlinie die Leitung des Weinguts. Seit 1997 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt. Anne-Claude ist beseelt von der Überzeugung, dass nur durch respektvollen Umgang mit der Natur grosse und lagentypische Weine entstehen. Anne-Claude: „Die Biodynamik ist kein Kampf gegen Krankheiten oder Parasiten. Es ist nicht Ziel, irgendetwas Natürliches auszurotten. Die Biodynamik schafft im Gegenteil ein natürliches Gleichgewicht, sodass Krankheiten und Parasiten auf ein tolerier-bares Mass reduziert werden.“ Sehr viele Weinkennerbehaupten, dass die Weine der Domaine die besten Weissweine aus dem Bur-gund sind. Ob dem so ist, können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was wie jedoch wissen ist, dass es jedes Jahr schwieriger wird die Weine zu bekommen und jede Flasche bereits vor der Abfüllung verkauft ist.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
9 auf Lager
CHF
195.00
Puligny-Montrachet Les Pucelles 2018 Leflaive

Premier Cru AOC

Puligny-Montrachet Les Pucelles 2018 Leflaive

Puligny-Montrachet Les Pucelles 2018 Leflaive
75cl
Produzent
Der Name Leflaive lässt sich bis in das 16. Jahrhundert im Burgund zurückverfolgen. Erste Belege über den Weinbau liegen aus dem Jahr 1717 vor und der damalige Eigner war Claude Leflaive. Im Jahr 1990 übernahm Anne-Claude Leflaive aus der direkten Familienlinie die Leitung des Weinguts. Seit 1997 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt. Anne-Claude ist beseelt von der Überzeugung, dass nur durch respektvollen Umgang mit der Natur grosse und lagentypische Weine entstehen. Anne-Claude: „Die Biodynamik ist kein Kampf gegen Krankheiten oder Parasiten. Es ist nicht Ziel, irgendetwas Natürliches auszurotten. Die Biodynamik schafft im Gegenteil ein natürliches Gleichgewicht, sodass Krankheiten und Parasiten auf ein tolerier-bares Mass reduziert werden.“ Sehr viele Weinkennerbehaupten, dass die Weine der Domaine die besten Weissweine aus dem Bur-gund sind. Ob dem so ist, können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Was wie jedoch wissen ist, dass es jedes Jahr schwieriger wird die Weine zu bekommen und jede Flasche bereits vor der Abfüllung verkauft ist.
Region
Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und verteilt sich auf drei Departements: Yonne, Côte dʼOr und Saône-et-Loire. Die gesamte Rebfläche beträgt heute 37'000 Hektaren und jährlich werden rund 230 Millionen Flaschen Wein produziert. Im Burgund herrscht halbkontinentales Klima mit kalten Wintern und heissen Sommern. Hanglagen und Ausrichtung sind besonders wichtig. Gemeinsamer Nenner der diversen Anbaugebiete sind Böden von leichtem Lehm über Kalk, teils vermischt mit Sand oder Kalksplittern. In der Côte d’Or werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir angebaut. Im Beaujolais findet die Gamay-Traube auf Granitböden beste Bedingungen., Die Weine aus der Region Côte d'Or zählen zu den gesuchtesten Trouvaillen des Burgundes. Die Region reicht von Satenay im Süden bis fast Dijon im Norden. Die Reben wachsen auf ausgeprägt kalkhaltigen Böden und ergeben filigrane und elegante Weine. Die wichtigsten Rebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay.
Subregion
Die Côte den Beaune umfasst den südlichen Teil der Côte d'Or und erstreckt sich sich südlich von Beaune bis an die Grenze zur Côte Chalonnaise. Die Reben unterliegen Einflüssen eines semikontinentalen Klimas und die Durchschnittstemperaturen in der Côte de Beaune sind leicht höher als in der Côte de Nuits. Es werden Pinot Noir und Chardonnay angebaut. Corton-Charlemagne, Montrachet, Bâtard, Bienvenues-Bâtard, Criots-Bâtard und Chevalier-Montrachet sind die weltbekannten Weisswein-Grand-Crus der Côte de Beaune und Chassagne sowie Puligny-Montrachet die beiden Gemeinden, in denen der Montrachet-Hügel beheimatet ist.
12 auf Lager
CHF
325.00

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.