• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Innert 1-3 Werktagen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Yvorne Petit Vignoble 2020 Henri Badoux, Chablais AOC, Chasselas, Waadt

Chablais AOC

Yvorne Petit Vignoble 2020 Henri Badoux

70cl
2020
30+ auf Lager
CHF
23.30

Produzent

Der Name „Badoux“ ist untrennbar mit dem Eidechsliwein, dem „Aigle „Les Murailles“ verbunden. Das Weinhaus wurde im Jahr 1908 von Henri Badoux gegründet. Das Familienunternehmen hat sich bereits in jungen Jahren mit dem Namen Aigle in Verbindung mit dem berühmten Weinberg 'Les Murailles' durchgesetzt. Schon zu jener Zeit betonte man, dass die Weine dieser Gegend bei relativ geringer Säure, mit jenen des Lavaux, den höchsten Zuckergehalt aufweisen. In diesem etwas trockenen Bericht wird erwähnt, dass diese Weine 'gleichzeitig Körper und Milde besitzen' und einen höheren Gehalt an Weinstein aufweisen (Garant für Struktur und gute Lagerfähigkeit) als in andern waadtländischen Rebgebieten. Bei der Geschäftsübernahme 1940 erbte sein Sohn, Henri Emile Badoux, eine noch bescheidene Weinhandlung. Er erweiterte die Erbschaft zu einem imposanten Weingut von über fünfzig Hektaren in den berühmten Appellationen Aigle, Yvorne, Ollon und Saint-Saphorin. Nach und nach verbreitete sich der Ruf des Unternehmens über die ganze Schweiz und über die Grenzen hinaus mit Exporten, namentlich nach Deutschland und USA. mehr Informationen zum Produzent

Region

Die Weinberge des Kanton Waadt liegen an den Ufern des Lac Lémans, des Neuenburgersees sowie am Rhone-Ufer. An den Steilhängen des Dézaley im Lavaux wird der Weinbau seit den Zisterzienser-Mönchen im 12 Jahrhundert gepflegt. Die Rebfläche beträgt knapp 3800 Hektaren und ist zu ungefähr 30% mit roten Rebsorten und 70% weissen Rebsorten bestockt. Die wichtigste Rebsorte ist mit Abstand der weisse Chasselas, deren Ursprung in der Region Waadt vermutet wird. mehr Informationen zur Region

Vinifikation

Die Trauben werden langsam und sanft gepresst. Danach vollzieht sich die Gärung während einigen Tagen bei relativ niedrigen Temperaturen. So wird ein Maximum an Fülle gewonnen, aber gleichzeitig Finesse und das sortentypische Bukett bewahrt. Malolaktische Gärung beendet

Degustationsnotiz Nase

Zarte Düfte von Lindenblüten, Quitten und Marzipan, eine feine Mineralik anzeigend, begleitet durch einige Hefenoten.

Degustationsnotiz Gaumen

Präzis und sehr intensiv im Auftakt, eine ausgeprägte Chasselas-Aromatik, an Stachelbeeren und Agrumen erinnernd, gestützt durch eine frische Note und wiederum von viel Mineralität geprägt, ausgedehntes Finale.

Passt zu

Apéro, Krustentieren und Fischvariationen.

Trinkreife

Jahrgang + 3 Jahre

Produzent
Der Name „Badoux“ ist untrennbar mit dem Eidechsliwein, dem „Aigle „Les Murailles“ verbunden. Das Weinhaus wurde im Jahr 1908 von Henri Badoux gegründet. Das Familienunternehmen hat sich bereits in jungen Jahren mit dem Namen Aigle in Verbindung mit dem berühmten Weinberg 'Les Murailles' durchgesetzt. Schon zu jener Zeit betonte man, dass die Weine dieser Gegend bei relativ geringer Säure, mit jenen des Lavaux, den höchsten Zuckergehalt aufweisen. In diesem etwas trockenen Bericht wird erwähnt, dass diese Weine 'gleichzeitig Körper und Milde besitzen' und einen höheren Gehalt an Weinstein aufweisen (Garant für Struktur und gute Lagerfähigkeit) als in andern waadtländischen Rebgebieten. Bei der Geschäftsübernahme 1940 erbte sein Sohn, Henri Emile Badoux, eine noch bescheidene Weinhandlung. Er erweiterte die Erbschaft zu einem imposanten Weingut von über fünfzig Hektaren in den berühmten Appellationen Aigle, Yvorne, Ollon und Saint-Saphorin. Nach und nach verbreitete sich der Ruf des Unternehmens über die ganze Schweiz und über die Grenzen hinaus mit Exporten, namentlich nach Deutschland und USA. mehr Informationen zum Produzent
Region
Die Weinberge des Kanton Waadt liegen an den Ufern des Lac Lémans, des Neuenburgersees sowie am Rhone-Ufer. An den Steilhängen des Dézaley im Lavaux wird der Weinbau seit den Zisterzienser-Mönchen im 12 Jahrhundert gepflegt. Die Rebfläche beträgt knapp 3800 Hektaren und ist zu ungefähr 30% mit roten Rebsorten und 70% weissen Rebsorten bestockt. Die wichtigste Rebsorte ist mit Abstand der weisse Chasselas, deren Ursprung in der Region Waadt vermutet wird. mehr Informationen zur Region
Vinifikation
Die Trauben werden langsam und sanft gepresst. Danach vollzieht sich die Gärung während einigen Tagen bei relativ niedrigen Temperaturen. So wird ein Maximum an Fülle gewonnen, aber gleichzeitig Finesse und das sortentypische Bukett bewahrt. Malolaktische Gärung beendet
Degustationsnotiz Nase
Zarte Düfte von Lindenblüten, Quitten und Marzipan, eine feine Mineralik anzeigend, begleitet durch einige Hefenoten.
Degustationsnotiz Gaumen
Präzis und sehr intensiv im Auftakt, eine ausgeprägte Chasselas-Aromatik, an Stachelbeeren und Agrumen erinnernd, gestützt durch eine frische Note und wiederum von viel Mineralität geprägt, ausgedehntes Finale.
Passt zu
Apéro, Krustentieren und Fischvariationen.
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.