X

Vin­at­tie­ri Tici­ne­si – der edle Hauch von Bor­deaux im Tes­sin

1964 grün­de­te der jun­ge Lui­gi Zani­ni sei­ne Wein­hand­lung „Zani­ni vini“ und begann eine erfolg­rei­che Kar­rie­re als Impor­teur von ita­lie­ni­schen Wei­nen. Gut 20 Jah­re spä­ter – um genau zu sein 1985 – wag­te er sich an sei­nen gros­sen Traum, sel­ber Wein zu pro­du­zie­ren und star­te­te das Pro­jekt „Vin­at­tie­ri“. Das Ziel war Tes­si­ner Pre­mi­um Wei­ne zu erzeu­gen, die kei­nen Ver­gleich mit inter­na­tio­na­len Spit­zen­ge­wäch­sen scheu­en müs­sen. Der Weg war nicht ein­fach, doch heu­te gehö­ren die Wei­ne von Lui­gi Zani­ni zur ober­sten Liga der Tes­si­ner Wein­welt. Gelei­tet wird das Wein­gut heu­te von sei­nem Sohn Lui­gi Jr., der die Erfolgs­ge­schich­te der Vin­at­tie­ri-Wei­ne kon­se­quent wei­ter­schreibt.

Lui­gi & Lui­gi Zani­ni

Die Basis des Unter­neh­mens ist das auf­fäl­lig an der Durch­gangs­stras­se thro­nen­de Wein­gut Vin­at­tie­ri in Ligor­net­to, erbaut im Sti­le einer süd­ame­ri­ka­ni­schen Fin­ca. Der hier rei­fen­de Vin­at­tie­ri Ros­so und der Zweit­wein Ligor­net­to über­zeu­gen mit ihrer per­fek­ten Balan­ce aus Bor­deaux-Ele­ganz und einer Fül­le, die schon ein biss­chen an die Neue Welt erin­nert. Der Vin­at­tie­ri Bian­co, aus Char­don­nay und Sau­vi­gnon Blanc gekel­tert, setzt den weis­sen Kon­tra­punkt im beein­drucken­den Sor­ti­ment.

content-page
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten