X

Slyrs – Single Malt aus Oberbayern

1994 war Florian Stetter mit Freunden auf einer Whisky-Reise durch Schottland. Vieles erinnerte ihn an seine Heimat Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse, die schwierige Aussprache und Sturköpfigkeit der Schotten. Auch die Nationaltracht, der Kilt, lässt ähnlich wie die Lederhose, die nackten Beine sehen. Diese auffälligen Ähnlichkeiten haben ihn zu seiner Vision inspiriert, einen bayerischen Whisky herzustellen. 1999 wurde die Vision umgesetzt, und seit 2007 erfolgt der komplette Herstellungsprozess von der Anlieferung des Gerstenmalzes bis zur Reifung des Whiskys, in der neu errichteten Whisky-Destillerie.

Es freut uns, Ihnen die tollen Whiskys von Slyrs exklusiv in der Schweiz anbieten zu dürfen.

Zu den SLYRS Whiskies

 

Echt bayerisch ­– wie der Name schon sagt

Der Name SLYRS klingt gälisch, als hätte er schottisch-irische Wurzeln. Das ist Slyrs natürlich ganz recht, aber die wahre Geschichte des Namens zeigt, dass SLYRS noch bayerischer ist, als viele vermuten würden. Passend zur Destillerie hat der Name SLYRS tatsächlich „hochgeistige“ Wurzeln. Im Jahre 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie nannten dieses Kloster SLYRS, richtig ausgesprochen übrigens SCHLIERS. Das Kloster SLYRS wurde über die Jahrhunderte zum Namensgeber der gesamten Region Schliersee. 1220 Jahre nach der Klostergründung folgte ein weiterer Meilenstein in der kulturellen Entwicklung Oberbayerns: Die SLYRS Single Malt Whisky Destillerie wurde gegründet.

content-page
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten