X

NEU: Wein­gut Ehmo­ser, Wagram/Österreich

Das Wein­gut
Seit 1996 wird das Wein­gut Ehmo­ser von Josef Ehmo­ser in drit­ter Genera­ti­on geführt.  Mit sei­nen rund 17 Hekt­ar Reb­ber­gen gehört es zu den Spit­zen­be­trie­ben der Regi­on west­lich von Wien. Rund 10 Kilo­me­ter nörd­lich der Donau und 45 Kilo­me­ter west­lich von Wien wach­sen die Reben rund um die Gemein­de Gross­wei­kers­dorf auf süd­lich expo­nier­ten, wert­vol­len Rie­den. Das Cre­do von Josef Ehmo­ser lau­tet “Respekt vor der Natur” und die­se Hal­tung spie­gelt sich auch in den Wei­nen wider. Um die Kraft der Natur für den Wein­bau zu bewah­ren, möch­te er so wenig wie mög­lich und soviel als nötig in das Natu­rell der Land­schaft ein­grei­fen

Die Regi­on Wagram
Josef Ehmo­sers Reben wach­sen auf den frucht­ba­ren, euro­pa­weit ein­zig­ar­ti­gen Löss­bö­den des Wagram. Im pan­no­ni­schen Kli­ma des nie­der­öster­rei­chi­schen Wein­bau­ge­biets mit kal­ten, aber schnee­ar­men Win­tern sorgt in den trocke­nen Som­mern das Wech­sel­spiel von heis­sen Tagen und küh­len Näch­ten für eine beson­ders aus­ge­präg­te Aro­men­ent­wick­lung der Trau­ben. Der tief­grün­di­ge Löss mit einem Kalk­ge­halt bis zu 30 Pro­zent ist dabei ein opti­ma­ler Was­ser­spei­cher, der eine gleich­mäs­si­ge Ver­sor­gung der Reben garan­tiert.
 Josef und Mar­ti­na Ehmo­ser

Die Hand­schrift
Aus sei­ner lang­jäh­ri­gen Erfah­rung weiss Ehmo­ser, dass im Kel­ler weni­ger oft mehr ist. Daher geht er dort genau­so scho­nend und sorg­fäl­tig wie im Wein­gar­ten vor und nimmt mög­lichst wenig Ein­fluss auf die Ent­wick­lung sei­ner Wei­ne. Bei den leich­te­ren Wei­nen wer­den die leicht gequetsch­ten Bee­ren sofort abge­presst, bei den kräf­ti­ge­ren Kres­zen­zen arbei­tet Ehmo­ser mit Mai­sche­stand­zei­ten. Beim Aus­bau gibt er den Wei­nen anschlie­ßend genü­gend Rei­fe­zeit auf der Fein- oder Voll­he­fe, bevor der end­gül­ti­ge Rei­fungs­pro­zess nach der Abfül­lung in der Fla­sche statt­fin­det. So kön­nen die Wei­ne ihre ganz eige­ne Per­sön­lich­keit ent­wickeln und wer­den zu sor­ten­ty­pi­schen, klar struk­tu­rier­ten und indi­vi­du­el­len Cha­rak­ter­wei­nen mit gros­sem Trink­ge­nuss.
 
Die Wei­ne
Seit dem Jahr­gang 2016 ver­wei­sen Josef Ehmo­sers Wei­ne durch die kla­re Glie­de­rung des  Sor­ti­ments in Guts?, Orts- und Lagen­wei­ne noch stär­ker auf ihre Her­kunft hin. Der Grü­ne Velt­li­ner von den Ter­ras­sen reift im Edel­stahl­tank, der Lagen­wein von der Ried Hohen­berg zusätz­lich teil­wei­se im Beton­ei, der Weiss­bur­gun­der vom gel­ben Löss reift im gros­sen, tra­di­tio­nel­len Holz­fass.

Zu den EHMOSER Wei­nen

content-page
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten