• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 12.00
  • Innert 1-3 Werktagen geliefert
  • Digitale Bezahlung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Merlot Unplugged 2018 Hannes Reeh, Burgenland - Österreich
(Reserviert für Prodega ), Merlot, Burgenland

Burgenland - Österreich (Reserviert für Prodega )

Merlot Unplugged 2018 Hannes Reeh

37.5cl
Nicht auf Lager
CHF
15.00

Produzent

Das Weingut Hannes Rehe liegt in Andau im Seewinkel. Seit Generationen bewirtschaftet die Familie Reeh einen gemischten landwirtschaftlichen Betrieb. Der Ausbau im Bereich des Weinbaus wurde erst vor knapp zwanzig Jahren vollzogen. Bis dahin wurden die Trauben an andere Winzer weiterverkauft. Acht Hektar wurden zum damaligen Zeitpunkt verarbeitet und im Weinkeller der Familie Reeh vinifiziert. Mit dem Jahrgang 2010 wurde das Traubengut auf knapp 40 Hektar gelesen. Die Errichtung einer neuen, grösseren Betriebshalle, die Einführung eines neuen Logos und taufrischer Etiketten waren die wichtigsten ersten Neuerungen unter der Leitung von Hannes Reeh. Er sprengt auf seinem Weingut im Burgenland die Konventionen. Dies nicht nur durch seine unbeschwerte Art, oder die Designs der Weinetiketten, sondern vor allem durch seine Werte und Persönlichkeit, welche sich in seinen Weinen wiederfinden. Es ist die Balance zwischen Tradition, Neue-Welt-Erfahrung, Zukunftsglauben und burgenländischen Wurzeln. Mit viel Unbefangenheit tut er das, was ihm Spass macht, und hat damit Erfolg. Die Böden in Andau, auf denen die Trauben von Hannes Reeh gedeihen, sind karg und ergeben Weine, die mit Kraft, Fülle und Reife überzeugen. Die Unplugged-Weine von Hannes Reeh sind zum Markenzeichen geworden. Sie zeichnen sich durch viel Authentizität aus, während jeglicher «Schnickschnack» weggelassen wird. Sie sind ungeschönt und ungefiltert, genau wie gute Rockmusik. Den Begriff hat Hannes Reeh von der Grunge-Band «Nirvana» übernommen. Das Album «Unplugged in New York» war für ihn als Teenager wie eine Offenbarung. Mit seinem «Zweigelt Unplugged» gewann er den Österreichischen Zweigelt Grand Prix. mehr Informationen zum Produzent

Region

Neben zahlreichen mittelalterlichen Burgen und Schlössern, die es im Burgenland zu bestaunen gibt, stehen eindeutig die Weinreben im Vordergrund, die auf gut 13'850 Hektaren kultiviert und gezüchtet werden. Das Weinbaugebiet ist relativ schlank und befindet sich in der Region Neusiedlersee im Osten des Landes entlang der ungarischen Grenze. Das Klima ist warm bis heiss. Das Weinbaugebiet ist bekannt für seine Rotweine von der Sorte Blaufränkisch sowie für die Süssweine vom Neusiedlersee. mehr Informationen zur Region

Vinifikation

Zu gut einem Drittel neuen französischen Barrique und der Rest in zweitbefülten Barriques derselben Nationalität.

Degustationsnotiz Nase

Kräftig und dicht im Auftakt, die opulente, dunkle Beerenfrucht beherrscht den ersten Eindruck, dann kommen Schokolade, asiatische Gewürze und eine ganz zart tabakige Note zum Vorschein.

Degustationsnotiz Gaumen

Wiederum sehr dicht, pralle Fruchtigkeit, feine Würze, präsente Pflaumen- und Kirscharomatik, Merlot-typische Weichheit im Fluss, jedoch gut getragen von feinsandigen Tanninen, breit ausladend im dichtfruchtigen Finale.

Passt zu

Pastagerichten, rotem Fleisch, dunklem Geflühgel, sowie milden Hartkäsen.

Produzent
Das Weingut Hannes Rehe liegt in Andau im Seewinkel. Seit Generationen bewirtschaftet die Familie Reeh einen gemischten landwirtschaftlichen Betrieb. Der Ausbau im Bereich des Weinbaus wurde erst vor knapp zwanzig Jahren vollzogen. Bis dahin wurden die Trauben an andere Winzer weiterverkauft. Acht Hektar wurden zum damaligen Zeitpunkt verarbeitet und im Weinkeller der Familie Reeh vinifiziert. Mit dem Jahrgang 2010 wurde das Traubengut auf knapp 40 Hektar gelesen. Die Errichtung einer neuen, grösseren Betriebshalle, die Einführung eines neuen Logos und taufrischer Etiketten waren die wichtigsten ersten Neuerungen unter der Leitung von Hannes Reeh. Er sprengt auf seinem Weingut im Burgenland die Konventionen. Dies nicht nur durch seine unbeschwerte Art, oder die Designs der Weinetiketten, sondern vor allem durch seine Werte und Persönlichkeit, welche sich in seinen Weinen wiederfinden. Es ist die Balance zwischen Tradition, Neue-Welt-Erfahrung, Zukunftsglauben und burgenländischen Wurzeln. Mit viel Unbefangenheit tut er das, was ihm Spass macht, und hat damit Erfolg. Die Böden in Andau, auf denen die Trauben von Hannes Reeh gedeihen, sind karg und ergeben Weine, die mit Kraft, Fülle und Reife überzeugen. Die Unplugged-Weine von Hannes Reeh sind zum Markenzeichen geworden. Sie zeichnen sich durch viel Authentizität aus, während jeglicher «Schnickschnack» weggelassen wird. Sie sind ungeschönt und ungefiltert, genau wie gute Rockmusik. Den Begriff hat Hannes Reeh von der Grunge-Band «Nirvana» übernommen. Das Album «Unplugged in New York» war für ihn als Teenager wie eine Offenbarung. Mit seinem «Zweigelt Unplugged» gewann er den Österreichischen Zweigelt Grand Prix. mehr Informationen zum Produzent
Region
Neben zahlreichen mittelalterlichen Burgen und Schlössern, die es im Burgenland zu bestaunen gibt, stehen eindeutig die Weinreben im Vordergrund, die auf gut 13'850 Hektaren kultiviert und gezüchtet werden. Das Weinbaugebiet ist relativ schlank und befindet sich in der Region Neusiedlersee im Osten des Landes entlang der ungarischen Grenze. Das Klima ist warm bis heiss. Das Weinbaugebiet ist bekannt für seine Rotweine von der Sorte Blaufränkisch sowie für die Süssweine vom Neusiedlersee. mehr Informationen zur Region
Vinifikation
Zu gut einem Drittel neuen französischen Barrique und der Rest in zweitbefülten Barriques derselben Nationalität.
Degustationsnotiz Nase
Kräftig und dicht im Auftakt, die opulente, dunkle Beerenfrucht beherrscht den ersten Eindruck, dann kommen Schokolade, asiatische Gewürze und eine ganz zart tabakige Note zum Vorschein.
Degustationsnotiz Gaumen
Wiederum sehr dicht, pralle Fruchtigkeit, feine Würze, präsente Pflaumen- und Kirscharomatik, Merlot-typische Weichheit im Fluss, jedoch gut getragen von feinsandigen Tanninen, breit ausladend im dichtfruchtigen Finale.
Passt zu
Pastagerichten, rotem Fleisch, dunklem Geflühgel, sowie milden Hartkäsen.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.