• Ab Fr. 199.- versandkostenfrei, darunter Fr. 9.90
  • Bis 11.00 Uhr bestellt, morgen geliefert
  • Kauf auf Rechnung
  • Degustation und Beratung vor Ort
  • Beratung: 081 838 84 86
Maienfelder Pinot Noir 2020 Möhr-Niggli, AOC Graubünden, Graubünden

AOC Graubünden

Maienfelder Pinot Noir 2020 Möhr-Niggli

75cl
30+ auf Lager
CHF
26.00

Produzent

Der junge Schweizer Weinmacher Matthias Gubler hat fast 10 Jahren in den USA Wein gemacht und über die Liebe den Weg in die Herrschaft gefunden. Zusammen mit seiner Frau Sina, die Tochter von Forti und Magda Möhr-Niggli den Gründern des Weinguts, haben sie nach und nach die Führung des Betriebs übernommen. Dies mit neuen Akzenten jedoch ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Im 2009 hat er eine kleine Parzelle mit optimaler Exposition in Maienfeld selektioniert und die Trauben darauf mit grossem Aufwand gepflegt und gehegt. Daraus ist der „Pilgrim“ entstanden, ein Pinot Noir im Barrique verfeinert.

Region

Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.

Subregion

Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.

Vinifikation

Klassische Maischengärung, anschliessender Ausbau während zehn Monaten in zum kleinen Teil in neuem und hauptsächlich gebrauchtem Eichenholz.

Degustationsnotiz Nase

Dichte Aromatik nach blauen Beeren, kaltem Rauch und süssen Gewürzen.

Degustationsnotiz Gaumen

Breit angelegt mit einem angenehmen Fluss, wiederum sehr kräftig, strukturbetont und zieht sich lang in das Finale

Passt zu

Vorspeisen, Fleischgerichten und gemischter Käseplatte.

Trinkreife

Jahrgang + 6 Jahre

Produzent
Der junge Schweizer Weinmacher Matthias Gubler hat fast 10 Jahren in den USA Wein gemacht und über die Liebe den Weg in die Herrschaft gefunden. Zusammen mit seiner Frau Sina, die Tochter von Forti und Magda Möhr-Niggli den Gründern des Weinguts, haben sie nach und nach die Führung des Betriebs übernommen. Dies mit neuen Akzenten jedoch ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Im 2009 hat er eine kleine Parzelle mit optimaler Exposition in Maienfeld selektioniert und die Trauben darauf mit grossem Aufwand gepflegt und gehegt. Daraus ist der „Pilgrim“ entstanden, ein Pinot Noir im Barrique verfeinert.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Vinifikation
Klassische Maischengärung, anschliessender Ausbau während zehn Monaten in zum kleinen Teil in neuem und hauptsächlich gebrauchtem Eichenholz.
Degustationsnotiz Nase
Dichte Aromatik nach blauen Beeren, kaltem Rauch und süssen Gewürzen.
Degustationsnotiz Gaumen
Breit angelegt mit einem angenehmen Fluss, wiederum sehr kräftig, strukturbetont und zieht sich lang in das Finale
Passt zu
Vorspeisen, Fleischgerichten und gemischter Käseplatte.
Trinkreife
Jahrgang + 6 Jahre

Weiteres von diesem Weingut

Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli

AOC Graubünden

Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli

Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli
75cl
Produzent
Der junge Schweizer Weinmacher Matthias Gubler hat fast 10 Jahren in den USA Wein gemacht und über die Liebe den Weg in die Herrschaft gefunden. Zusammen mit seiner Frau Sina, die Tochter von Forti und Magda Möhr-Niggli den Gründern des Weinguts, haben sie nach und nach die Führung des Betriebs übernommen. Dies mit neuen Akzenten jedoch ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Im 2009 hat er eine kleine Parzelle mit optimaler Exposition in Maienfeld selektioniert und die Trauben darauf mit grossem Aufwand gepflegt und gehegt. Daraus ist der „Pilgrim“ entstanden, ein Pinot Noir im Barrique verfeinert.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Vinifikation
Die Lese und Sönderung der Trauben erfolgt von Hand. Wenn immer möglich, wird ein guter Teil der Ernte nicht abgebeert und als intakte Trauben (franz. vinification en vendage entière) in Holzbottichen mit einem Fassungsvermögen von 2 Tonnen vergoren. Der anschliessende Ausbau in 228L Piècen erfolgt auf der natürlichen Feinhefe über einen Zeitraum von 14 bis 18 Monaten.
Degustationsnotiz Nase
Betörende Düfte nach Waldbeeren, Zimt sowie Nuancen von Marzipan
Degustationsnotiz Gaumen
Butterweicher Auftakt gefolgt von einer kräftigen Struktur mit dunklen Beeren, gemahlenem Pfeffer und jugendlichen Tanninen, welche die Ausgewogenheit zwischen Körper, Substanz und Charakter aufzeigen.
Passt zu
Wild, gebratenem Rindfleisch, würzigem Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
30+ auf Lager
CHF
48.00
Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli

AOC Graubünden

Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli

Maienfelder Pilgrim Pinot Noir 2019 Möhr-Niggli
150cl
Produzent
Der junge Schweizer Weinmacher Matthias Gubler hat fast 10 Jahren in den USA Wein gemacht und über die Liebe den Weg in die Herrschaft gefunden. Zusammen mit seiner Frau Sina, die Tochter von Forti und Magda Möhr-Niggli den Gründern des Weinguts, haben sie nach und nach die Führung des Betriebs übernommen. Dies mit neuen Akzenten jedoch ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Im 2009 hat er eine kleine Parzelle mit optimaler Exposition in Maienfeld selektioniert und die Trauben darauf mit grossem Aufwand gepflegt und gehegt. Daraus ist der „Pilgrim“ entstanden, ein Pinot Noir im Barrique verfeinert.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Vinifikation
Die Lese und Sönderung der Trauben erfolgt von Hand. Wenn immer möglich, wird ein guter Teil der Ernte nicht abgebeert und als intakte Trauben (franz. vinification en vendage entière) in Holzbottichen mit einem Fassungsvermögen von 2 Tonnen vergoren. Der anschliessende Ausbau in 228L Piècen erfolgt auf der natürlichen Feinhefe über einen Zeitraum von 14 bis 18 Monaten.
Degustationsnotiz Nase
Betörende Düfte nach Waldbeeren, Zimt sowie Nuancen von Marzipan
Degustationsnotiz Gaumen
Butterweicher Auftakt gefolgt von einer kräftigen Struktur mit dunklen Beeren, gemahlenem Pfeffer und jugendlichen Tanninen, welche die Ausgewogenheit zwischen Körper, Substanz und Charakter aufzeigen.
Passt zu
Wild, gebratenem Rindfleisch, würzigem Käse.
Trinkreife
Jahrgang + 12 Jahre
30+ auf Lager
CHF
99.00
Magnus Pinot Noir 2017 Möhr-Niggli

AOC Graubünden

Magnus Pinot Noir 2017 Möhr-Niggli

Magnus Pinot Noir 2017 Möhr-Niggli
150cl
Produzent
Der junge Schweizer Weinmacher Matthias Gubler hat fast 10 Jahren in den USA Wein gemacht und über die Liebe den Weg in die Herrschaft gefunden. Zusammen mit seiner Frau Sina, die Tochter von Forti und Magda Möhr-Niggli den Gründern des Weinguts, haben sie nach und nach die Führung des Betriebs übernommen. Dies mit neuen Akzenten jedoch ohne die Tradition aus dem Auge zu verlieren. Im 2009 hat er eine kleine Parzelle mit optimaler Exposition in Maienfeld selektioniert und die Trauben darauf mit grossem Aufwand gepflegt und gehegt. Daraus ist der „Pilgrim“ entstanden, ein Pinot Noir im Barrique verfeinert.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Subregion
Die Stadt Maienfeld, die dritte Stadt am Rhein, ist bekannt für ihre hochwertigen Weine, die Heidi-Geschichte von Johanna Spyri und die Maienfelder Pferderennen. Die Rebberge verteilen sich auf gut 100 Hektaren und liegen zwischen 400 - 650 Meter über Meer auf. Im Rebberg finden sich die klassichen Bündner Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Riesling Sylvaner.
Vinifikation
Gut die Hälfte des Lesegutes wird mit der mit der sogenannten Ganztraubenvergärung verarbeitet. Dies bedeutet, dass diese Trauben zusammen mit den Stilen vergoren werden. Diese Methode bringt Struktur und Tiefe in den Wein. Nach der Gärung, die ganze drei Wochen dauert, wird der Wein für knapp zwei Jahre in französischer Eiche ausgebaut. Ausschliesslich in Magnums abgefüllt, bleibt der Wein dann noch zwei Jahre auf dem Weingut, bevor er in den Verkauf kommt.
Degustationsnotiz Nase
Intensiv und harmonisch, gepräft von roten Kirschen und reifen Himbeeren, gerösteten Nüssenn, etwas Red Kurant, dann auch schwarzer Pfeffer, Zimt und Rosen.
Degustationsnotiz Gaumen
Enorme Fülle beim Eintritt, dann eine üppige und seidige Textur, dichte Frucht mit viel saftigen Beerenaromen, von eindrücklicher Mineralität getrage, Kraft und Finesse, Vielschichtigkeit und Länge bis in das wunderschöne Finale.
Passt zu
Raffinierten Fleischgerichten und auch sehr gut zu Hartkäsen.
Trinkreife
Jahrgang + 15 Jahre
21 auf Lager
CHF
128.00

Unsere Empfehlung

El Tiempo que nos une Monastrell 2019 Viña Cerrón

D.O.P Jumilla, BIO

El Tiempo que nos une Monastrell 2019 Viña Cerrón

El Tiempo que nos une Monastrell 2019 Viña Cerrón
75cl
Produzent
Die Familie Cerrón hat die Bodega 1895 gegründet. Lange wurde einfacher Wein produziert, der an die lokale Bevölkerung verkauft wurde. Nach gut 50 Jahren gemütlichem Daseins, begann das Unternehmen immer mehr zu florierte, so dass ab 1950 kontinuierlich vergrössert wurde. Der kreative Kopf des Familienunternehmens ist heute der junge Juan José – genannt Juanco - er hat die gesamte Weinlinie mit witzig-nostalgischen Etiketten versehen. Unter dem coolen Slogan „The New Generation of Old World Wines“ entstehen fantastisch dichte Weine mit Charakter und enormer Aromafülle.
Region
Das Weinbaugebiet Jumilla liegt in der Region Murcia. Murcia befindet sich an der südlichen Levante, die die Ostküste Spaniens beschreibt. Das Klima ist besonders trocken und heiss mit langen Dürreperioden. Die Felder gleichen einer kargen Steppenlandschaft. Aufgrund des hohen Kalksteinanteils in den Böden, wird die Feuchtigkeit gespeichert. Aus dieser Region kommen äussert rustikale und alkoholstarke Weine. Zu 80% werden in Jumilla Monastrell-Trauben auf rund 41'000 Hektaren angebaut. Die Reben liegen auf 400 bis 1000 Meter über Meer.
Vinifikation
Für 6-8 Monate im grossen Holzfass augebaut.
Degustationsnotiz Nase
In der Nase zeigt sich leichter Duft nach roten Früchten und Heidelbeeren, dazu ein Hauch von Tabak und dunkler Schokolade.
Degustationsnotiz Gaumen
Der Gaumen ist saftig und umschmeichelt ein konzentriertes Aroma von dunklen reifen Früchten. Ein toller Jumilla Wein mit hervorragendem Preis-Genussverhältins.
Passt zu
Käse-/Fleischplatte, Paella
Trinkreife
Jahrgang + 5 Jahre
30+ auf Lager
CHF
11.00
Passion Pinot Noir Vintage 2018

12er-OHK

Passion Pinot Noir Vintage 2018

Passion Pinot Noir Vintage 2018
Stk.
Region
Die Bündner Herrschaft ist durch die einzigartige Lage im Rheintal klimatisch sehr begünstigt und profitiert vom warmen Südwind, dem Föhn. Die Rebfläche beträgt ungefähr 420 Hektaren und ist zu knapp 80% mit roten Rebsorten bestockt, wovon Pinot Noir der unbestrittene Star im Rebberg ist. Bei den weissen Sorten ist die Vielfalt breiter und umfasst lokale und internationale Sorten mit Completer als weissem Aushängeschild. Aufgrund der ausgezeichneten Weinqualität und den klassischen Burgunder-Sorten wird die Bündner Herrschaft als das Burgund der Schweiz gelobt.
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
22 auf Lager
CHF
490.00
Vin Mousseaux Extra Dry 2019 Strada

AOC Schaffhausen

Vin Mousseaux Extra Dry 2019 Strada

Vin Mousseaux Extra Dry 2019 Strada
75cl
Vinifikation
Ganztrauben-Pressung, Charmat Verfahren (Tankgärung)
Degustationsnotiz Nase
florale Noten, Cytrusfrüchte, Steinfrüchte.
Degustationsnotiz Gaumen
weicher, leicht süsser Auftakt, feine Perlage, frisch-fruchtiger Geschmack, feines Zwetschgenaroma im Abgang.
Passt zu
Apéro, anstossen mit Freunden
Trinkreife
Jahrgang + 3 Jahre
30+ auf Lager
CHF
14.90
Ziggurat 2018 Tenuta Castelbuono

Montefalco Rosso DOC, BIO

Ziggurat 2018 Tenuta Castelbuono

Ziggurat 2018 Tenuta Castelbuono
75cl
Produzent
Die Tenuta Castelbuono umfasst dreissig Hektar Reben und liegt im hügligen Umbrien zwischen den Ortschaften Montefalco und Bevagna. Die Tenuta wurde 2001 von der Familie Lunelli erworben. Die Weinkeller wurden vollständig renoviert und die Weinberge auf Bio-Produktion umgestellt. Die Familie hat Arnaldo Pomodoro – einer der grössten zeitgenössischen Künstler Italiens – beauftragt die Kellerei umzubauen. Er erschuf die «Carapace» – ein einzigartiges Werk, eine Skulptur in der gelebt und gearbeitet wird.
Region
Umbrien liegt im Landesinnern und ist eine der wenigen Regionen Italiens ohne Küstenanteil. Die landschaftliche Schönheit liegt in den lieblichen Seen, den hohen Bergen, den geschichtsträchtigen Städten und der pittoresken Landwirtschaft. Reben gedeihen im Einklang mit Olivenbäumen, Getreideflächen wechseln sich mit Waldlandschaft ab. Die Rebfläche beträgt 16‘500 Hektaren, auf denen Sagrantino, Sangiovese, Grechetto und zahlreiche weitere Sorten wachsen. Die Weine sind würzig-authentisch mit einem starken Terroir-Bezug.
Vinifikation
Kaltmazeration von knapp einem Tag, danach folgt die Vergärung im Edelstahltank vor dem Ausbau für einem Jahr im Barriquefass.
Degustationsnotiz Nase
Komplexe Aromatik von Kirschen, Zwetschgen, dazu würzige Aromen nach Zimt und Nelke, feine Röstaromatik.
Degustationsnotiz Gaumen
Eleganter, samtiger Auftakt, tolle Balance und wunderschöne Harmonie, kräftige Tannine, saftiger, langanhaltender Abgang.
Passt zu
Käse/Fleischplatte, Pasta
Trinkreife
Jahrgang + 8 Jahre
30+ auf Lager
CHF
18.50

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.