X

Ein FABELHAFT(er) Wein aus Por­tu­gal von Dirk Nie­po­ort.

Nach­dem im Jahr 2002 der erste Wein der Fabel­haft-Fami­lie mit dem Namen Fabel­haft kre­iert wur­de, bestand Dirk Nie­po­ort dar­auf, für jeden Markt ein eige­nes und ori­gi­nel­les Eti­kett von einem loka­len Künst­ler ent­wer­fen zu las­sen, das eine Geschich­te erzählt, die die Wer­te und Beson­der­hei­ten der ein­zel­nen Län­der und ihr Ver­hält­nis zum Wein illu­striert. Der Fabel­haft Tin­to ist ein Wein, der Har­mo­nie und Aus­ge­wo­gen­heit bie­tet und der dabei ein Wein für jeden Tag ist, nicht nur für beson­de­re Momen­te. Ein Trop­fen, den man ein­fach ger­ne trinkt, weil er frisch, jung und anre­gend ist, den Cha­rak­ter des Dou­ro zeigt und mit sei­ner unkom­pli­zier­ten Art begei­stert. Beim Fabu­lo­so wird Holz nur in sehr gerin­gem Mas­se ver­wen­det, damit der Wein sei­ne jugend­li­che Fri­sche behält.

Über Nie­po­ort:

Am Sitz des Unter­neh­mens in Vila Nova de Gaia befin­den sich die zen­tra­len Abtei­lun­gen des Unter­neh­mens: Ver­wal­tung, Geschäfts­lei­tung und Kom­mu­ni­ka­ti­on. Hier­her kehrt Dirk Nie­po­ort von sei­nen zahl­rei­chen Geschäfts­rei­sen und Wein­ver­ko­stun­gen zurück und bringt inno­va­ti­ve Ide­en und neue Plä­ne mit. Eli­sa­be­te Oli­vei­ra, im Unter­neh­men seit 1973, arbei­te­te bereits mit drei Genera­tio­nen der Nie­po­orts (Edu, Rolf und Dirk) zusam­men. Sie küm­mert sich um das Tages­ge­schäft, wäh­rend Alex­an­dra, Cláu­dia, Nin­in­ha und Vítor die Ver­wal­tungs- und Finanz­ab­tei­lung füh­ren. Der Okto­ber 2005 brach­te tief­grei­fen­de Ver­än­de­run­gen mit sich: José Teles über­nahm die Posi­ti­on des all­ge­mei­nen Geschäfts­füh­rers und Vere­na Nie­po­ort jene der geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­te­rin. Die Erfah­run­gen von José Teles (in der Port­wein-Bran­che seit 1988) und Vere­na Nie­po­ort (im Bereich Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie und Pro­jekt­ma­nage­ment seit 1991) ergän­zen sich, sodass Struk­tu­ren und Pro­zes­se opti­miert wer­den kön­nen und die gute Team­ar­beit, Fle­xi­bi­li­tät sowie ein gesun­des Gleich­ge­wicht zwi­schen jahr­hun­der­te­al­ter Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on bewahrt wer­den kön­nen.

In den Kel­le­rei­en in Vila Nova de Gaia fin­den die Lage­rung, der Ver­schnitt, die Rei­fung, Abfül­lung, Eti­ket­tie­rung und der Ver­sand der Port­wei­ne statt. Inmit­ten vie­ler ande­rer Port­wein-Kel­le­rei­en, ist die Kel­le­rei in der Rua de Ser­pa Pin­to jener magi­sche Ort, an dem die Nie­po­ort-Wei­ne in alten Bar­ri­ques, Pipas, Glas­bal­lons und Fla­schen ruhen. Bis März 2007 war dies auch der Ort, an dem die Arbeit des Unter­neh­mens ver­rich­tet wur­de. Danach wur­de aus Platz- und Logi­stik­grün­den die Zen­tra­le und das Haupt­la­ger in die Rua Cân­di­do dos Reis ver­setzt, um sowohl wei­te­res Wachs­tum zu ermög­li­chen als auch Arbeits­pro­zes­se zu opti­mie­ren.

In der Nie­po­ort-Kel­le­rei arbei­ten ca. 15 Per­so­nen. Master Blen­der José Noguei­ra arbei­te­te an der Sei­te sei­nes Vaters (eben­falls José Noguei­ra) seit sei­nem vier­zehn­ten Lebens­jahr. Sein Sohn, José Rodri­go Noguei­ra, arbei­tet mit ihm seit 2006 und ist heu­te für die Pro­duk­ti­on haupt­ver­ant­wort­lich. Die Mit­glie­der der Fami­lie Noguei­ra sind bereits seit der Fir­men­grün­dung im Jahr 1842 Master Blen­der und treue Beglei­ter der Fami­lie Nie­po­ort. Es ist heu­te die jeweils die fünf­te Genera­ti­on bei­der Fami­li­en, die Sei­te an Sei­te arbei­tet.

ZU DEN FABELHAFT  WEINEN

 

Impres­sio­nen aus dem Dou­ro Val­ley:

content-page
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten