Falstaff

Ursprünglich ist der Falstaff ein österreichisches Gourmetjournal und wurde 1980 gegründet. Über die Jahre hinweg erlangte der Falstaff durch seine profunden Weinbesprechungen und auch Bewertungen immer mehr Aufmerksamkeit in der Weinwelt. Unterdessen besteht eine Datenbank mit über 30‘000 Degustations-Notizen und Bewertungen. Neben dem Genussmagazin erscheinen im Falstaff Verlag Restaurantführer, Weinguides, ein Hotelguide sowie ein Bar- und Spiritsguide. Der Falstaff Weinguide konzentriert sich sehr stark auf Weine aus Österreich, Deutschland und auch Norditalien.

Die Weine werden nach dem 100-Punkte-System bewertet.

Das Bewertungssystem des Falstaff:
100 Punkte: nicht zu übertreffen
95-99 Punkte: absolute Weltklasse
90-94 Punkte: ausgezeichneter Wein, unter den Besten des Jahrgangs
85-89 Punkte: gut bis sehr gut
Unter 85 Punkte wird nicht publiziert

content-page
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten